AKTUELLES

Coronavirus (COVID-19) hier

Telde

Die älteste Stadt Gran Canarias entdecken
Über die mehr als einhundert archäologischen Fundstätten, die die wichtige prähispanische Bedeutung Teldes untermalen, hinaus besitzt die Stadt im Osten von Gran Canaria ein reiches kunsthistorisches Erbe, das von religiösen Altarbilden über wunderschöne Kolonialhäuser in bunten Farben und mit schön verzierten Balkonen bis hin zu engen, gepflasterten Gassen reicht. Das Herz der ältesten Stadt der Insel ist voll von kleinen Königreichen mit ihren Kirchen und Plätzen, die im Schatten von riesigen Bäumen betrachtet werden können. Dies ist das historische Telde, das in jedem seiner Winkel Überraschungen bereithält.
Die Kirche Iglesia de San Juan Bautista und das Museum Museo León y Castillo besuchen
Die Schönheit von Telde wohnt in ihren Stadtvierteln. Das von San Juan, ihrem Schutzpatron, ist klein und von herrschaftlicher Architektur geprägt. Die Vortrefflichkeit der Herrenhäuser, der schöne Dorfplatz und das herrliche Altarbild der Kirche Iglesia de San Juan Bautista geben ihren Teil dazu. Nachdem man das Museum Casa Museo León y Castillo und die Kirche Iglesia de San Pedro Mártir besucht hat, gelangt man in den Ortsteil Barrio de San Francisco. Ruhig und malerisch und wunderschön anzusehen sind zum Beispiel die Calle Altozano, die Höhlen der Ureinwohner Cuevas de Baladero und das jahrhundertealte Aquädukt, das den Namen der Stadt trägt und symbolisch für sie steht. Und abschliessend die Kirche San Gregorio mit ihrer Schutzpatronin Virgen de los Dolores.
Typ
Historischer Stadtkern
Public transport
Restoration
Shop/shopping
Touristic info
Localidad
Telde

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie niemals irgendwelchen Müll in der Umgebung zurück, auch keine Zigarettenstummel. Essensreste tragen zur Vermehrung von Nagetieren und verwilderten Katzen bei, die eine ernsthafte Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellen.
- Werfen Sie keine Gegenstände oder irgendwelche Abfälle ins Meer.
- Respektieren Sie die Tiere, belästigen Sie sie nicht und füttern Sie sie nicht. Wenn Sie ein verletztes Tier sehen, können Sie dies unter der Notrufnummer 112 melden. Reißen Sie keine Blumen oder Pflanzen aus.
- Heben Sie keine Steine oder andere Elemente aus der Natur auf und nehmen Sie sie nicht mit. Verändern Sie sie auch nicht, indem Sie sie zu den berüchtigten „Steinmännchen“ aufstapeln.
- Respektieren Sie das historische und kulturelle Erbe vor Ort sowie die verschiedenen Elemente des öffentlichen Mobiliars (Informationstafeln, Handläufe, Sitze, Beleuchtung ...) und gehen Sie sorgsam damit um.
2
9
10 11 12 14
262
10045