Gran Canaria

Mararía la de Femés. Gran Canaria

Vergangene Veranstaltung

18 November 2023

Islas

Gran Canaria

Descripción del evento


Die Neuinterpretation dieses Klassikers der kanarischen Literatur lädt das Publikum dazu ein, Teile seiner eigenen Paradigmen zu hinterfragen. Marías Ermächtigung beruht auf ihrer eigenen Vision aus der Zeit und Gesellschaft, in der sie lebte, sowie auf der Art und Weise, wie Arozarena und Yeray Rodríguez sie als „Inselfrau“ darstellen. Der Zuschauer erlebt so eine Allegorie einer ausgebeuteten Insel, erstickt und Opfer ihrer eigenen Schönheit. Anders als im Roman hat Mararía in diesem Theaterstück, der weiblichen Version der so oft erzählten Geschichte, ihre eigene Stimme. Diesmal ist sie die Protagonistin und erzählt die Ereignisse aus ihren eigenen Augen und nicht aus denen anderer Menschen. Auch das Problem der Migration wird thematisiert, ein Konflikt, der auf den Inseln leider auch heute noch aktuell ist. Rodríguez gibt auch den Mauren und Arabern des Originalwerks eine Stimme, indem er ihnen einen eigenen Namen gibt und damit die Idee verkörpert: „Wenn wir keinen Namen haben, sind wir nicht wichtig.“ Während im Roman rassistische Charaktere durch einfache und stereotype Charaktere verallgemeinert werden, gibt der Autor den Migranten in dieser zeitgenössischen Version einen eigenen Namen, eine eigene Persönlichkeit und mehr.

Kategorie

Categoría del evento

Kino und Theater

Alter

Preis

Bitte überprüfe die Website für Veranstaltungen/Tickets

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Contenido
Logos React