AKTUELLES

Coronavirus (COVID-19) hier

Spaziergang durch einen tropischen Palmengarten

Bei der Einfahrt in den Hafen von Santa Cruz sieht man vom Schiff aus bereits den Palmengarten Palmetum, der in der Bucht der Stadt direkt am Meer gelegen ist. Beim Palmetum handelt es sich um einen originellen botanischen Garten, dessen Sammlung von Palmen tropischer Inseln als die beste der Welt gilt. Unter den 2.000 verschiedenen Pflanzenarten der Anlage finden sich fast 500 Palmenarten aus aller Herren Länder: aus der Karibik, aus Neukaledonien, Indochina, Neuguinea...
Freizeitvergnügen und Botanik in einer natürlichen Umgebung
Vom Hafen aus erreicht man diesen einmaligen botanischen Garten, an dessen Standort sich früher eine Mülldeponie befand, nach einem kurzen Spaziergang. Anhand eines komplizierten Regenerierungsverfahrens wurde das Gebiet in einen Naturraum für Freizeit und Pflanzenkultur verwandelt, der sich zwischen kleinen Seen, Wasserfällen und Aussichtspunkten mit Blick auf den Atlantik erstreckt. Das besondere Schmuckstück des Palmetums ist das achteckige Sonnendach, unter dem die Exemplare gedeihen, die eine hohe Luftfeuchtigkeit benötigen. Der Palmengarten ist täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.
Localidad
-

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie niemals irgendwelchen Müll in der Umgebung zurück, auch keine Zigarettenstummel. Essensreste tragen zur Vermehrung von Nagetieren und verwilderten Katzen bei, die eine ernsthafte Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellen.
- Benutzen Sie die Abfalleimer und entsorgen Sie den – soweit möglich – zuvor getrennten Abfall in den entsprechenden Behälter.
- Werfen Sie keine Gegenstände oder irgendwelche Abfälle ins Meer.
- Respektieren Sie die Tiere, belästigen Sie sie nicht und füttern Sie sie nicht. Wenn Sie ein verletztes Tier sehen, können Sie dies unter der Notrufnummer 112 melden. Reißen Sie keine Blumen oder Pflanzen aus.
- Heben Sie keine Steine oder andere Elemente aus der Natur auf und nehmen Sie sie nicht mit. Verändern Sie sie auch nicht, indem Sie sie zu den berüchtigten „Steinmännchen“ aufstapeln.
- Verlassen Sie in Naturgebieten und an Aussichtspunkten nicht die Wege oder die für den Durchgangsverkehr vorgesehenen Bereiche.
- Respektieren Sie das historische und kulturelle Erbe der Stätte sowie das öffentliche Mobiliar und die für Besucher aufgestellten Elemente wie Informationstafeln oder Fernrohre und Ferngläser.
1
14
9
262
10045