Ausflug zum Strand von Maspalomas im Süden der Insel

Im Süden der Insel Gran Canaria – eine 45-minütige Autofahrt über eine gut ausgebaute Schnellstraße vom Hafen entfernt – bietet der Strand von Maspalomas die besten Voraussetzungen für einen herrlichen Tag am Meer. Der kilometerlange Sandstreifen, der nahtlos in den Strand Playa del Inglés übergeht, lädt dazu ein, die exotische Schönheit der berühmten Dünen zu entdecken. Der hervorragende ausgestattete Strand von Maspalomas ist in verschiedene Abschnitte aufgeteilt, die für unterschiedliche Besucher ideal geeignet sind.
Badespaß und Dünenmeer
Die unter Naturschutz stehende Dünenlandschaft von Maspalomas ist ein einzigartiger Naturraum, der bewegliche Dünen aus Korallen- und Muschelkalk, einen Palmenwald, eine Salzwasserlagune mit einer reichen Vogelwelt und den Strand an sich umfasst. Vom Aussichtspunkt aus können Sie die ganze Schönheit dieses natürlichen Schatzes mit dem Blau des Ozeans im Hintergrund bewundern.
Localidad
-

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie niemals irgendwelchen Müll in der Umgebung zurück, auch keine Zigarettenstummel. Essensreste tragen zur Vermehrung von Nagetieren und verwilderten Katzen bei, die eine ernsthafte Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellen.
- Benutzen Sie die Abfalleimer und entsorgen Sie den – soweit möglich – zuvor getrennten Abfall in den entsprechenden Behälter.
- Werfen Sie keine Gegenstände oder irgendwelche Abfälle ins Meer.
- Respektieren Sie die Tiere, belästigen Sie sie nicht und füttern Sie sie nicht. Wenn Sie ein verletztes Tier sehen, können Sie dies unter der Notrufnummer 112 melden. Reißen Sie keine Blumen oder Pflanzen aus.
- Heben Sie keine Steine oder andere Elemente aus der Natur auf und nehmen Sie sie nicht mit. Verändern Sie sie auch nicht, indem Sie sie zu den berüchtigten „Steinmännchen“ aufstapeln.
- Verlassen Sie in Naturgebieten und an Aussichtspunkten nicht die Wege oder die für den Durchgangsverkehr vorgesehenen Bereiche.
- Respektieren Sie das historische und kulturelle Erbe der Stätte sowie das öffentliche Mobiliar und die für Besucher aufgestellten Elemente wie Informationstafeln oder Fernrohre und Ferngläser.
2
14
9
262
10045