Tauchen in den Wracks von Mogán

‘Cermona II’ und ‘Pecio Viejo’ im Südwesten von Gran Canaria
Die Wracks von Mogán stammen von zwei gesunkenen Schiffen, die in nur 40 Metern Entfernung voneinander in der Nähe des Sporthafens Puerto de Mogán liegen. Beide Schiffe wurden absichtlich versenkt, um den Unterwassertourismus zu fördern. Das intaktere und fotogenere Wrack von beiden ist das der ‘Cermona II’, 32 Meter lang und seit 2002 auf dem Meeresgrund. Das andere Wrack mit Namen ‘Pecio Viejo’ ist ein Metallhaufen, umgeben von einer üppigen marinen Vielfalt.
Tauchgang in der Nähe des gelben U- Boots im Hafen von Puerto de Mogán
Der Meeresgrund um die beiden Wracks herum ist eine weitläufige und attraktive Sandbank in 21 Metern Tiefe. Die guten Sichtverhältnisse und die normalerweise geringen Strömungen erlauben einen leichten Einstieg in den Spot, der für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermassen geeignet ist. Die Faszination, die von den Wracks selbst ausgeht, wird ergänzt durch grosse Bänke von Süsslippen und Grunzern, Westatlantischen Trompetenfischen und Gestreiften Adlerrochen, sowie den regelmässigen Besuch eines gelben U-Boots, das seine Basis im Hafen von Mogán hat.
Depth
21 m.
Art des tauchens
Schiffswracks
Level
Niedrig
Localidad
Puerto de Mogán

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
2
10
256
262
10045