AKTUELLES

Coronavirus (COVID-19) hier

Surfen am Spot La Izquierda de San Juan

Ein Surf- Spot an einem Strand nahe Caleta de Famara
An der nordwestlichen Küste von Lanzarote findet sich eine der besten linksbrechenden Wellen der Insel. Sie ist unter Locals heiss begehrt, nicht nur wegen ihrer Qualität, sondern auch wegen ihrer Lage. Nicht von ungefähr findet hier ein Contest der World Qualifying Series der ASP World Tour, der Surfweltmeisterschaften, statt. Auch zahlreiche lokale Contests werden hier ausgetragen. Der Spot wird über eine unbefestigte Piste vom nahegelegenen Fischerdorf Caleta de Famara aus erreicht. Er liegt an einem kleinen Sand- und Felsstrand, von wo aus man nach La Graciosa und auf die Felsen von Famara schauen kann.
Eine der besten linksbrechenden Wellen auf Lanzarote
Die Welle am Spot bricht an einem klar definierten Peak über vulkanischen Riffs. Sie ist lang und stürzt fast vertikal nach unten, bevor sie in verschiedenen Sections wie ein langer Arm an der Küste entlang weiterläuft. Das Auto kann man in weniger als 100 Metern Entfernung vom Strand abstellen und den Spot über den Strand angehen. Einmal im Wasser, muss eine Weile zum Peak gepaddelt werden. Beste Bedingungen für das Surfen hier ergeben sich von September bis Mai, mit Winden aus S-SO-O und bei Ebbe.
Localidad
Famara

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie niemals irgendwelchen Müll in der Umgebung zurück, auch keine Zigarettenstummel. Essensreste tragen zur Vermehrung von Nagetieren und verwilderten Katzen bei, die eine ernsthafte Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellen.
- Werfen Sie keine Gegenstände oder irgendwelche Abfälle ins Meer.
- Respektieren Sie die Tiere, belästigen Sie sie nicht und füttern Sie sie nicht. Wenn Sie ein verletztes Tier sehen, können Sie dies unter der Notrufnummer 112 melden. Reißen Sie keine Blumen oder Pflanzen aus.
- Heben Sie keine Steine oder andere Elemente aus der Natur auf und nehmen Sie sie nicht mit. Verändern Sie sie auch nicht, indem Sie sie zu den berüchtigten „Steinmännchen“ aufstapeln.
- Verwenden Sie vorzugsweise Sonnenschutzmittel, die das maritime Ökosystem respektieren.
3
259
13
262
10045