Playa de Guayedra

FKK- Strand im Norden von Gran Canaria
Eine aufgrund ihrer geologischen und archäologischen Werte und ihrer Flora und Fauna schönsten geschützten Naturlandschaften von Gran Canaria findet ihren krönenden Abschluss in dem Strand Playa de Guayedra, einer koketten Bucht, an der beeindruckende Sonnenuntergänge betrachtet werden können. Der Strand liegt in der Nähe des Ortes Agaete und seines Hafens. Die gleichnamige Schlucht führt von der Landstrasse, die den Nordwesten durchquert, direkt hinunter an diesen Strand. Die zahlreichen Palmen und anderen Pflanzen, das Schwarz des Vulkanbodens, die spektakulären Steilküsten und der Blick auf den Teide bilden ein Gesamtbild, das zu attraktiv ist, um nicht auch mal einen Besuch an diesem beliebten FKK- Strand zu wagen.
In Agaete zwischen Schluchten und Bergen baden
Nach Guayedra gelangt man normalerweise zu Fuss, auch wenn man den Strand theoretisch auch mit einem Geländewagen anfahren kann. Der Zugang ist nicht leicht, doch die Wanderung lohnt sich. Viele Besucher wandern sogar von Agaete her, wobei man auf der Landstrasse vorsichtig sein sollte. Die Wanderung durch Schluchten und Berge endet an einem schönen Strand mit Sand an seinem oberen Ende, an dem man häufig kleine Steinmauern sieht, die für die Intimität der Badegäste sorgen. Im Sommer und bei Ebbe reicht der Sand bis an das Ufer des Atlantiks, der an diesem Flecken der Insel zwar wild ist, aber an den meisten Tagen ein entspannendes Bad erlaubt.
Length
200 m
Nudist zone
Localidad
Agaete

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie niemals irgendwelchen Müll in der Umgebung zurück, auch keine Zigarettenstummel. Essensreste tragen zur Vermehrung von Nagetieren und verwilderten Katzen bei.
- Werfen Sie keine Gegenstände oder irgendwelche Abfälle ins Meer.
- Respektieren Sie die Tiere, belästigen Sie sie nicht und füttern Sie sie nicht. Wenn Sie ein verletztes Tier sehen, können Sie dies unter der Notrufnummer 112 melden. Reißen Sie keine Blumen oder Pflanzen aus.
- Heben Sie keine Steine oder andere Elemente aus der Natur auf und nehmen Sie sie nicht mit. Verändern Sie sie auch nicht, indem Sie sie zu den berüchtigten „Steinmännchen“ aufstapeln.
- Verwenden Sie keine Seife in den Duschen, die an den Stränden zur Verfügung stehen.
- Verwenden Sie vorzugsweise Sonnenschutzmittel, die das maritime Ökosystem respektieren.
- An den meisten Stränden sind Haustiere verboten. Vergewissern Sie sich, dass Sie Ihres mitbringen dürfen.
- Versuchen Sie, die Ruhe der Umgebung nicht durch übermäßigen Lärm (laute Musik, Geschrei ...) oder geräuschvolle Aktivitäten wie Ballspiele zu stören.
2
10
15 14
262
10045