Sternbeobachtung am Aussichtspunkt von Masca

Vom Kanarischen Himmel aus Sterne suchen
Im äussersten Nordwesten Teneriffas liegt dieser Aussichtspunkt auf den Gipfellagen der Gemeinde Santiago del Teide. Seine Lage inmitten von Schluchten ist wie geschaffen dafür, den nächtlichen Sternenhimmel über dieser Region zu betrachten. Die Anfahrt führt durch zerklüftete Landschaften und am Aussichtspunkt selbst, einem natürlichen Balkon auf mehr als 1.000 Metern Höhe, sind kaum Parkplätze vorhanden. Wegen der abgeschiedenen Lage des Aussichtspunktes empfiehlt es sich, angemessene Kleidung und Schuhwerk zu tragen, sowie ausreichend Proviant mitzubringen.
Drei Sternbilder von Teneriffa aus sichtbar
Hier am nordwestlichsten Zipfel von Teneriffa kann man, wenn man zwischen Mitte September und Oktober direkt nach dem Sonnenuntergang in Richtung Südosten schaut, die Sternbilder des Herbsthimmels betrachten: Fische, Wassermann und Steinbock. Obwohl ihre Formen nicht so klar definiert sind wie die des Pegasus im Osten, oder des Schützen im Süden, gibt es einige Sternlinien, an denen die Bilder erkannt werden können. Unterhalb dieser Konstellationen leuchtet ein vereinzelter Stern, der in nur 25 Lj Entfernung liegt: Fomalhaut, der Hauptstern des Sternbildes Südlicher Fisch.
Altitude
600 m
Protected sky
Bereich mit hoher Schärfe
Parking
Protected natural space
Restauration
Localidad
Masca

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie niemals irgendwelchen Müll in der Umgebung zurück, auch keine Zigarettenstummel. Essensreste tragen zur Vermehrung von Nagetieren und verwilderten Katzen bei, die eine ernsthafte Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellen.
- Respektieren Sie die Tiere, belästigen Sie sie nicht und füttern Sie sie nicht. Wenn Sie ein verletztes Tier sehen, können Sie dies unter der Notrufnummer 112 melden. Reißen Sie keine Blumen oder Pflanzen aus.
- Heben Sie keine Steine oder andere Elemente aus der Natur auf und nehmen Sie sie nicht mit. Verändern Sie sie auch nicht, indem Sie sie zu den berüchtigten „Steinmännchen“ aufstapeln.
- Schalten Sie die Autoscheinwerfer aus und benutzen Sie keine Taschenlampen. Damit tragen Sie dazu bei, die Lichtverschmutzung am Himmel zu minimieren.
- Wenn Sie sich an einem astronomischen Aussichtspunkt befinden, respektieren Sie die verschiedenen Elemente der Einrichtung (Informationstafeln, Geländer, Sitze, Ferngläser und Teleskope ...) und gehen Sie sorgsam mit ihnen um.
- Versuchen Sie, still zu bleiben, oder sprechen Sie leise. So kann man dieses Erlebnis am besten genießen.
1
10
9
262
10045