Sternbeobachtung in Llanos de Garañón

Beim Zelten in den Gipfellagen von Gran Canaria die Sterne beobachten
In Tejeda, 44 Kilometer südwestlich der Hauptstadt von Gran Canaria gelegen, bietet die natürliche Plattform Llanos de Garañón eine gute Ansicht des nächtlichen Sternenhimmels. Die Plattform liegt auf 1.700 Höhenmetern und ist leicht mit dem Auto zu erreichen. Obwohl der Aussichtspunkt selbst nur eine limitierte Besucherzahl fassen kann, gibt es in unmittelbarer Nähe verschiedene Zeltplätze mit Blockhütten. Wegen der Höhenlage und der gelegenlich starken Winde sollte man unbedingt warme Kleidung dabeihaben.
Auf der Suche nach den leuchtenden Sternen der nördlichen Hemisphäre
In Richtung Südwesten blickend, sind besonders die ersten Frühlingsnächte interessant, wenn die grösste Konzentration an hellsten Sternen über der nördlichen Hemisphäre zu sehen ist. Es handelt sich um das Wintersechseck, sieben Fixsterne, die zu dieser Jahreszeit den Himmel entlangwandern, um sich unter dem westlichen Horizont zu verstecken. Im Uhrzeigersinn sind folgende Sterne zu sehen: zunächst die beiden höchsten Castor und Pollux, gefolgt von Capella, Aldebaran, Rigel, Sirius und Prokyon, jeweils aus den Konstellationen Zwillinge, Fuhrmann, Stier, Orion, Grosser Hund und Kleiner Hund.
Altitude
1.700 m
Protected sky
Bereich mit hoher Schärfe
Information panels
Protected natural space
Localidad
Caserío Llanos de la Pez

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie niemals irgendwelchen Müll in der Umgebung zurück, auch keine Zigarettenstummel. Essensreste tragen zur Vermehrung von Nagetieren und verwilderten Katzen bei, die eine ernsthafte Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellen.
- Respektieren Sie die Tiere, belästigen Sie sie nicht und füttern Sie sie nicht. Wenn Sie ein verletztes Tier sehen, können Sie dies unter der Notrufnummer 112 melden. Reißen Sie keine Blumen oder Pflanzen aus.
- Heben Sie keine Steine oder andere Elemente aus der Natur auf und nehmen Sie sie nicht mit. Verändern Sie sie auch nicht, indem Sie sie zu den berüchtigten „Steinmännchen“ aufstapeln.
- Schalten Sie die Autoscheinwerfer aus und benutzen Sie keine Taschenlampen. Damit tragen Sie dazu bei, die Lichtverschmutzung am Himmel zu minimieren.
- Wenn Sie sich an einem astronomischen Aussichtspunkt befinden, respektieren Sie die verschiedenen Elemente der Einrichtung (Informationstafeln, Geländer, Sitze, Ferngläser und Teleskope ...) und gehen Sie sorgsam mit ihnen um.
- Versuchen Sie, still zu bleiben, oder sprechen Sie leise. So kann man dieses Erlebnis am besten genießen.
2
10
9
262
10045