AKTUELLES

Coronavirus (COVID-19) hier

Sternbeobachtung am Leuchtturm von Orchilla

Am Meer gelegenes Observatorium, durch das einst der Nullmeridian verlief
Im Westen der Insel El Hierro liegt der Leuchtturm von Orchilla, einer der besten Orte zur Sternbeobachtung auf El Hierro. Der Leuchtturm, der leicht mit dem Auto zu erreichen ist, liegt in einer Gegend, die sich durch besonders geringe Lichtverschmutzung auszeichnet. Doch nicht nur astronomisch ist diese Enklave direkt am Atlantischen Ozean bedeutungsvoll, auch historisch hat sie einiges zu bieten. Im 17. Jahrhundert wurde dieser Ort als Referenzpunkt ausgewählt, um hier den Nullmeridian anzusiedeln, bis er schliesslich im Jahre 1885 in das englische Greenwich verlegt wurde.
Das Sternbild Stier beobachten, das das Ende des Herbstes ankündigt
In Orchilla kann man in den ersten Nachtstunden im November in Richtung Osten und mit dem Meer im Rücken und dem Leuchtturm linker Hand eine Konstellation sehen, die das Ende des Herbstes ankündigt: das Sternbild Stier, mit seiner charakteristischen Kopfform mit zwei langen, parallelen Hörnern. In diesem Kopf, der durch ein V aus Sternen gebildet wird, leuchtet ein Stern heller als alle anderen:Aldebaran, dessen Name aus dem Arabischen stammt und soviel bedeutet wie “der Nachfolgende “, weil der Stern den Plejaden am Himmel zu folgen scheint. Von weitem sieht er wie ein kleiner Komet aus, bei näherer Betrachtung mit dem Fernglas oder Teleskop kann man jedoch seine wahre Grösse ausmachen.
Altitude
132 m
Protected sky
Bereich mit hoher Schärfe
Parking
Protected natural space
Localidad
Punta de Orchilla

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie niemals irgendwelchen Müll in der Umgebung zurück, auch keine Zigarettenstummel. Essensreste tragen zur Vermehrung von Nagetieren und verwilderten Katzen bei, die eine ernsthafte Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellen.
- Respektieren Sie die Tiere, belästigen Sie sie nicht und füttern Sie sie nicht. Wenn Sie ein verletztes Tier sehen, können Sie dies unter der Notrufnummer 112 melden. Reißen Sie keine Blumen oder Pflanzen aus.
- Heben Sie keine Steine oder andere Elemente aus der Natur auf und nehmen Sie sie nicht mit. Verändern Sie sie auch nicht, indem Sie sie zu den berüchtigten „Steinmännchen“ aufstapeln.
- Schalten Sie die Autoscheinwerfer aus und benutzen Sie keine Taschenlampen. Damit tragen Sie dazu bei, die Lichtverschmutzung am Himmel zu minimieren.
- Wenn Sie sich an einem astronomischen Aussichtspunkt befinden, respektieren Sie die verschiedenen Elemente der Einrichtung (Informationstafeln, Geländer, Sitze, Ferngläser und Teleskope ...) und gehen Sie sorgsam mit ihnen um.
- Versuchen Sie, still zu bleiben, oder sprechen Sie leise. So kann man dieses Erlebnis am besten genießen.
7
10
9
262
10045