Mondlandschaft im Naturpark Corona Forestal

Überraschende Vulkanlandschaft im Süden Teneriffas
Wer noch immer daran zweifelt, dass die Natur selbst der beste Architekt ist, wird in dieser Landschaft voller kapriziöser Formen, die sich in den höchsten Lagen der Berge im Süden Teneriffas versteckt, vom Gegenteil überzeugt. Die Mondlandschaft ist voller schlanker konischer Felsfiguren, die zusammen aussehen wie eine riesige ultramoderne Kathedrale. Während Tausenden von Jahren hat die Erosion sie aus dem Hang aus unzähligen Schichten feiner beiger Vulkanasche herausgemeisselt. Das Ergebnis ist ein wundersames Panorama, das wie von einem anderen Planeten scheint; daher auch der Name der Landschaft.
Wanderweg von Vilaflor in die Mondlandschaft
Vom Bergdorf Vilaflor aus führt der einzige Zugangsweg in die Mondlandschaft. Der mittelschwere bis schwere Wanderweg mit einer Länge von insgesamt 13 Kilometern hin und zurück führt an mit Kiefern bewachsenen Berghängen vorbei und über jahrhundertealte gepflasterte Wegstrecken. An wolkenfreien Tagen zeichnen sich nach oben der südliche Rand der Cañadas del Teide und nach unten der südliche Berghang Teneriffas ab, der in Richtung Atlantischer Ozean ausläuft, über dem die Berge der Nachbarinsel Gran Canaria zu schweben scheinen.
Höhe
1.364 m
Flora interest
Trekking routes
Wildlife interest
Localidad
Vilaflor

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie niemals irgendwelchen Müll in der Umgebung zurück, auch keine Zigarettenstummel. Essensreste tragen zur Vermehrung von Nagetieren und verwilderten Katzen bei, die eine ernsthafte Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellen.
- Respektieren Sie die Tiere, belästigen Sie sie nicht und füttern Sie sie nicht. Wenn Sie ein verletztes Tier sehen, können Sie dies unter der Notrufnummer 112 melden. Reißen Sie keine Blumen oder Pflanzen aus.
- Heben Sie keine Steine oder andere Elemente aus der Natur auf und nehmen Sie sie nicht mit. Verändern Sie sie auch nicht, indem Sie sie zu den berüchtigten „Steinmännchen“ aufstapeln.
- Verlassen Sie nicht die erlaubten Bereiche und respektieren Sie die Beschilderung an den Wanderwegen. Sich abseits der angelegten Wege zu bewegen, schadet der Umwelt und kann auch für Sie und Ihre Begleiter gefährlich werden.
- Entzünden Sie kein Feuer außerhalb der erlaubten Bereiche und seien Sie besonders in den Sommermonaten sehr vorsichtig.
- Versuchen Sie, die Ruhe der Umgebung nicht durch übermäßigen Lärm zu stören (laute Musik, Geschrei ...).
1
10
13 9
262
10045