La Fajana

Drei attraktive Naturschwimmbäder im Norden von La Palma
Naturschwimmbäder von grosser Schönheit und mit guter Ausstattung gibt es viele auf den Kanaren, doch die Möglichkeit, innerhalb von wenigen Sekunden zwischen drei Becken hin und her zu wechseln, findet sich nur selten. Eine der besten Anlagen dieser Art befindet sich in Barlovento, im Nordosten von La Palma. Das hiesige Naturschwimmbad trägt den Namen La Fajana und bietet einen gepflegten Komplex aus drei Meeresschwimmbecken, die vor der Brandung geschützt und untereinander mit Stegen verbunden sind. Sie bieten ein dynamisches Badeerlebnis in glasklarem Wasser und ruhiger Umgebung.
Baden, Essen und Entspannen an einem idealen Ort auf La Palma
Diese leicht zugänglichen Naturschwimmbäder bieten Parkplätze, Sonnenterrassen und angeschlossene Restaurants. Obwohl La Fajana an manchen Tagen überlaufen ist und die Leitern zu den Becken nicht für Menschen mit reduzierter Mobilität geeignet sind, ist der Komplex doch ein idealer Ort, an dem die ganze Familie den erneuernden Effekt des Ozeans spüren kann, ohne dabei Angst vor seiner wilden Kraft zu haben. Hier kann man das Geräusch der Brandung, den Geschmack und den Geruch des Atlantiks geniessen, ohne seinen Gefahren ausgesetzt zu sein. Von einem der Becken zum anderen zu wechseln ist so leicht, wie einen wunderschönen Tag an diesem wunderschönen Fleck zu verbringen. Ein Kinderspiel. Ein unverzichtbarer Besuch.
Umgebung
Natürlich
Parking
Showers
Solarium
WC
Kids zone
Localidad
Barlovento

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie niemals irgendwelchen Müll in der Umgebung zurück, auch keine Zigarettenstummel. Essensreste tragen zur Vermehrung von Nagetieren und verwilderten Katzen bei.
- Werfen Sie keine Gegenstände oder irgendwelche Abfälle ins Wasser.
- Respektieren Sie die Tiere, belästigen Sie sie nicht und füttern Sie sie nicht. Wenn Sie ein verletztes Tier sehen, können Sie dies unter der Notrufnummer 112 melden. Reißen Sie keine Blumen oder Pflanzen aus.
- Heben Sie keine Steine oder andere Elemente aus der Natur auf und nehmen Sie sie nicht mit. Verändern Sie sie auch nicht, indem Sie sie zu den berüchtigten „Steinmännchen“ aufstapeln.
- Verwenden Sie keine Seife in den Duschen.
- Verwenden Sie vorzugsweise Sonnenschutzmittel, die das maritime Ökosystem respektieren.
- Versuchen Sie, die Ruhe der Umgebung nicht durch übermäßigen Lärm (laute Musik, Geschrei ...) oder geräuschvolle Aktivitäten wie Ballspiele zu stören.
- In vielen der natürlichen Pools sind Haustiere verboten. Vergewissern Sie sich, dass Sie Ihres mitbringen dürfen.
5
9
15 10 14
262
10045