Garoé

Der heilige Baum auf El Hierro
Der Garoé liegt in dem Ort San Andrés auf El Hierro, einem Ort voller Mysterium und mit grosser Anziehungskraft. Der Baum wurde von den Bimbachen (den Ureinwohnern der Insel) als heiliger Baum verehrt und ist heute eines der Symbole für die Identität der Insel. Die Blätter dieses Stinklorbeerbaums waren in der Lage, ausreichend Wasser zu filtern, um die gesamte Bevölkerung der Insel damit zu versorgen. Im 17. Jahrhundert wurde der Originalbaum von einem Sturm gefällt und erst im Jahre 1949 durch den heute an seiner Stelle stehenden Lorbeerbaum ersetzt.
Das Informationszentrum und die Ruta del Agua besuchen
Dieser Ort, der so viele Legenden nährt, ist heute mit einem kleinen Informationszentrum ausgestattet, das alle Informationen über den heiligen Baum preisgibt, von seiner historischen und archäologischen Bedeutung bis hin zum Phänomen des horizontalen Regens, das dafür verantwortlich ist, dass der Garoé Wasser destillieren kann. Die Bewohner von El Hierro sind stark mit dem Garoé verbunden, was dazu geführt hat, dass sie ihn vor einigen Jahren mit einer besonderen Wanderroute geehrt haben. Die 16 Kilometer lange Ruta del Agua informiert über die Geschichte der Wasserversorgung auf der Insel.
Localidad
San Andrés

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Machen Sie keine Fotos mit Blitzlicht. Damit könnten Sie Stücke von künstlerischem und kulturellem Wert beschädigen.
- Benutzen Sie die Abfalleimer und entsorgen Sie den – soweit möglich – zuvor getrennten Abfall in den entsprechenden Behälter. Verzehren Sie keine Lebensmittel in den Ausstellungssälen.
- Seien Sie vorsichtig mit Ihrem Rucksack oder Ihrer Tasche, damit Sie bei Bewegungen nicht gegen irgendwelche Objekte stoßen.
- Bleiben Sie still und versuchen Sie, leise zu sprechen, um andere Besucher nicht zu stören.
7
11
14 10
262
10045