AKTUELLES

Coronavirus (COVID-19) hier

Mountainbikeroute durch den Südwesten von Fuerteventura

Mit dem Fahrrad vom Hafen Los Molinos bis Ajuy
Die Mountainbikeroute durch den Südwesten von Fuerteventura kommt einem spannenden Abenteuer gleich. Vom Hafen Los Molinos aus reihen sich einsame Landschaften aneinander, in denen überall Ziegenställe aus Stein zu sehen sind und die stellenweise von Bergen und Schluchten unterbrochen werden. Man muss körperlich gut in Form sein, denn der Untergrund ist nicht immer zu 100% fahrradgeeignet, weshalb man von Zeit zu Zeit das Rad schultern und zu Fuss weitermarschieren muss. Ajuy, in der Gemeinde Pájara gelegen, ist ein guter Ort, um Rast zu machen und Kraft zu tanken, bevor es weiter zu dem schönen Strand Playa de La Solapa geht, den es zu “erobern“ gilt.
Steile Wege erfordern gute Kondition
Eine Piste durch das Inland kreuzt die Landstrasse, die zum Surfspot La Pared führt. Von hier ab folgen die Sandpisten der Halbinsel von Jandía dicht aufeinander und verlangen dem Biker viel Geschicklichkeit und Kondition ab, denn die Wegstrecke ist alles andere als leicht. Sie führt über enge und steile Pfade, wo man stellenweise absteigen und das Rad schultern muss, bis man endlich den goldenen Sand des Strandes El Cofete betreten kann. El Cofete ist ein wunderschöner und naturbelassener Strand, an dem man die Welt für eine Zeitlang vergessen kann- so die Gezeiten es zulassen. Hier kann man nun nach der anstrengenden Tour entspannen und darauf warten, abgeholt zu werden.
Distance
35 km
Höhe
1565 m
Slope
910 m
Is circular
Localidad
Puerto de Los Molinos

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie Ihren Müll und Ihre Zigarettenstummel nicht zurück. Lassen Sie auch keine Lebensmittel liegen, dies könnte zu einer Vermehrung von verwilderten Katzen und Ratten führen.
- Füttern oder belästigen Sie die Tiere nicht. Sollten Sie ein verletztes Tier sehen, rufen Sie bitte die Notrufnummer 112 an.
- Nehmen Sie keine Steine oder andere natürliche Elemente aus der Umgebung. Verändern Sie die Natur auch nicht, indem Sie beispielsweise Steinmännchen bilden.
- Üben Sie keine sportlichen Aktivitäten außerhalb der erlaubten Bereiche aus.
4
257
13
262
10045