AKTUELLES

Coronavirus (COVID-19) hier

Warum wird Lanzarote das „Hawaii Europas“ genannt?

Es gibt verschiedene Gründe, warum Lanzarote al das „Hawaii Europas“ gilt. Einer davon sind die außergewöhnlich guten Surf-Bedingungen auf der Insel. Willst du mehr darüber wissen?

Contenido

Wellen und Vulkane, das ist Surfen auf Lanzarote. Inmitten einer Mondlandschaft, wer würde schon denken, dass ihn wenige Kilometer weiter paradiesische Strände erwarten? Der große Kontrast zwischen den vulkanischen Schwarz- und Ockertönen und dem Blau und Türkis des Meeres ist nur eines der Highlights, mit denen Lanzarote die Surfer erwartet.

Contenido

Lanzarote trägt den Beinamen „Hawaii Europas“ teils wegen der angenehmen Temperaturen, die das ganz Jahr über herrschen, was die Insel zu einem beliebten Reiseziel für all die macht, die dem harten Wintern auf der nördlichen Halbkugel entfliehen wollen. Lanzarote ist auch berühmt für die Qualität und Beständigkeit der Wellen. Die Insel ist ein wahres Paradies für Surfer, die aus allen Teilen der Welt von dem sauberen, kristallklaren Wasser der Kanaren angezogen hierher kommen.

Contenido

Lanzarote besitzt 250 Kilometer Küstenlinie mit zahlreichen verschiedenen Surfspots für alle Niveaus, von Anfängern bis Fortgeschrittene und Profis. Famara, El Quemao, La Santa und Caleta de Caballo sind einige der legendären Strände der Insel, um in den magischen Genuss zu kommen, über die Wellen zu reiten.

Contenido

Famara ist einer der besten Surfspots, umgeben von spektakulären Landschaften und mit Ausblicken auf die kleine Insel La Graciosa und auf die überwältigenden Steilküsten Lanzarotes. Der Meeresgrund in diesem Teil der Insel ist sowohl sandig wie auch felsig, mit zahlreichen Peaks. Die macht Famara ideal für Surfer aller Art. In den zahlreichen Surfschulen an diesem Strand kannst du deine Ausrüstung leihen und Kurse buchen, um die Basics dieser Sportart zu erlernen oder deine Technik zu perfektionieren.

Contenido

El Quemao, im Nordwesten von Lanzarote, ist einer der besten Surfspots der Welt. Die Welle von El Quemao ist eine Wellenmaschine, die unaufhörlich schnelle und tiefe Tubes produziert, die perfekt für sehr erfahrene Surfer sind. Die Welle fällt vertikal ab und macht den Weg frei für den Take Off in Richtung Tube. Obwohl El Quemao für seine linksbrechende Welle bekannt und berühmt ist, bietet der Spot auch eine gute rechtsbrechende Welle, die hohl und schnell ist. Dieser Strand liegt gegenüber dem Fischerort La Santa, die zahlreichen Unterkünfte und Restaurants, sowie Surfschulen, Materialverkauf und -Verleih bietet.

Contenido

La Santa ist ein obligatorischer Stopp für sehr erfahrene Surfer. Mit starkem Wellengang und einer Menge Felsen und Gefällen, bietet der Hafen von La Santa das ganze Jahr hindurch hervorragende Bedingungen für Experten auf dem Brett.  Tatsächlich gehört die Linke von La Santa zu einem der meistgesuchten Surferlebnisse auf der ganzen Welt. Die Wellen in diesem Gebiet können stark und gefährlich sein, sodass dieser Teil von Lanzarote nicht für Anfänger gedacht ist.

Contenido

Caleta de Caballo ist eine kleine Bucht am Ende der Straße, die vom Dorf Soo hinunterführt. Das Meer kommt hier vom Westen rein, während der Wind aus Südost weht. Bei Ebbe bricht hier eine herrliche Linke. In diesem Gebiet ist gewöhnlich nicht viel los, sodass die Surfer zwischen Welle und Welle die Ruhe und Stille genießen können. Links der Bucht bricht sich an Tagen mit bewegter See eine kleine Linke, die besonders Longboardern Spaß macht.

Contenido

Lanzarote hat viele Kilometer herrlicher Strände mit atemberaubenden Szenarios und beständigen Wellen, die hervorragende Bedingungen für Surfer aller Levels bietet. Was hält dich davon ab, die Wellen im „Hawaii Europas“ herauszufordern?