Warum Höhentraining auf den Kanaren?

Doktor Alejandro de la Rosa erklärt die Vorteile des Höhentrainings auf den Kanarischen Inseln.

Dr. Alejandro de la Rosa verfügt über langjährige berufliche Erfahrung in der Forschung. 2018 veröffentlichte er eine Pionierstudie, in der dank der Kooperation mit dem Tenerife Bluetrail untersucht wurde, wie sich das Herz von Sportlern bei Ultradistanzläufen verhält und regeneriert. Der derzeitige Leiter der kardiologischen Abteilung im Hospiten Rambla auf Tenerife erläutert die Vorteile des Höhentrainings auf den Kanarischen Inseln.

Imagen
Teide, Tenerife.
Teide, Tenerife.
Contenido

Einer der vielen Gründe für die Kanarischen Inseln als Sportreiseziel, ist das sogenannte Höhentraining. Diese Art der Vorbereitung ist bei Spitzensportlern weit verbreitet und wird häufig als Mittel eingesetzt, bei lang andauernden Wettkämpfen bessere Ergebnisse zu erzielen.

Der Leiter der Kardiologie im Hospiten Rambla erklärt, dass Sport und kontinuierliche und intensive körperliche Aktivität Veränderungen im Herzen hervorrufen. Bei Sportlern vergrößert sich dieses Organ, um sich an die Blutmenge anzupassen, die es während der Anstrengung beim Training transportieren muss.

"Sportler trainieren in Hypoxie, das bedeutet, es werden mehr rote Blutkörperchen gebildet, wenn sie sich in größeren Höhenlagen aufhalten, weil der Sauerstoffpartialdruck abnimmt; das führt dann dazu, dass sich das Herz ein wenig anpasst", verdeutlicht er. 

ID
me-quote-7233413c-c8e3-4dba-9076-85ff56ae8a28
Cita

Beim Hypoxie-Training sinkt der Sauerstoffpartialdruck, und das führt zu einer Anpassung des Herzens

Autor

Dr. Alejandro de la Rosa, Leiter der Kardiologie im Hospiten Rambla auf Tenerife

Alineación texto
Centro
Contenido

Die höchsten Inseln des Archipels – also Tenerife, La Palma und Gran Canaria – sind für diese Art der Vorbereitung am besten geeignet. Beim Training in großen Höhen und bei geringer Sauerstoffzufuhr beginnen Lunge und Herz, die Ventilation und die Herzfrequenz zu erhöhen, um sich an die Höhe anzupassen.

Zu den wichtigsten Vorteilen des Höhentrainings für den Athleten gehören also eine gesteigerte Ausdauer, die Fähigkeit, die Kraft auf einem konstanteren Niveau zu halten, eine größere Toleranz gegenüber Ermüdung und eine verbesserte Regenerationsfähigkeit nach einem harten Training oder Wettkampf.

Contenido

Der Arzt betont, dass Sportler die Vorteile des Höhentrainings bis zu 15 Tage nach dem Training spüren, und weist darauf hin, dass die Kanarischen Inseln ein idealer Ort sind, um sowohl in der Höhe als auch auf Meereshöhe zu trainieren. "Wir haben ein perfektes Klima, und wenn Spitzensportler wie Radsportler oder Triathleten sich auf die nächste Saison vorbereiten müssen, wählen sie die Kanaren, um im Winter zu trainieren, wenn es in ihren Heimatländern sehr kalt ist".

Wenn man dann noch bedenkt, dass sie hier auf 2.000 oder 3.000 Metern auf Wanderwegen, Waldpfaden und Straßen trainieren können, kann man sagen, dass die Kanaren ein Paradies für jeden Sportler sind", schließt er.    

Imagen
Entrenando en Roque Nublo
Entrenando en Roque Nublo
Contenido

Die besondere Orografie der Kanarischen Inseln, die auf ihren vulkanischen Ursprung zurückzuführen ist, ermöglicht einen raschen Anstieg vom Meeresspiegel auf eine Höhe von mehr als 1.800 Metern. Tatsächlich sind die mittleren Höhenlagen des Archipels ein regelmäßiges Trainingsgebiet für Athleten, wie beispielsweise Jordi Llopart, Olympiazweiter im 50-km-Gehen bei den Olympischen Spielen in Moskau (1980), der seine Trainingseinheiten einige Male auf dem Teide absolviert hatte. Im Parador de las Cañadas del Teide haben Radfahrer wie Chris Froome, Primoz Roglic, Alberto Contador und Vincenzo Nibali übernachtet, um sich im Teide-Nationalparkauf die Tour de France vorzubereiten.

Es ist nicht verwunderlich, dass große, international anerkannte Sportwettbewerbe wie die Transvulcania, die Transgrancanaria oder der Tenerife Bluetrail auf den Kanarischen Inseln stattfinden. Diese Art von Bergläufen, vor allem die härtesten, erfordern ständiges Training und eine erschöpfende Vorbereitung, bei der der Körper daran gewöhnt wird, den Anstrengungen und dem Kraftaufwand in den höchsten Höhen standzuhalten.

Es sind Extremsituationen, denen sich nur die am besten vorbereiteten Sportler aussetzen sollten. Auf den Kanarischen Inseln kann man sie intensiv erleben.