Vallehermoso

Vallehermoso ist einer der schönsten Bezirke auf La Gomera. Spektakuläre Wanderwege führen hier von den Bergen bis hinunter ans Meer. Ein Nationalpark, Museen, religiöse Traditionen und eine attraktive Altstadt sind nur einige der Gründe, die einen Besuch in Vallehermoso zu einem Muss machen.

Contenido

Ein Bummel durch Vallehermoso

Mit einer Fläche von 109,32 km², die sich vom Norden bis zum Süden der Insel erstreckt, ist Vallehermoso größer als alle seine Nachbargemeinden. Seine Küstenlinie ist etwa 27 Kilometer lang, einschließlich des nördlichsten Punktes von La Gomera, dem Strand Ancón Chico. Mit 1.487 Metern Höhe ist der Alto de Garajonay der höchste Gipfel der ganzen Insel und bietet eine spektakuläre Aussicht. 

Das Epizentrum von Vallehermoso ist die Kirche San Juan Bautista am Ende der Hauptstraße. Rund um diese Kirche liegt das historische Ortszentrum mit vielen Beispielen der traditionellen kanarischen Architektur. Viele Häuser in der Umgebung sind mit roten Dachziegeln gedeckt. Vallehermoso ist nicht nur das Verwaltungszentrum des Bezirks, hier findet man auch einige der typischsten Produkte der Insel: Palmhonig, Mistela – ein Likörwein –, Almogrote, Parra – gebrannter Tresterschnaps – und Ziegenkäse. All das wird hier seit Jahrzehnten auf traditionelle Weise in Handarbeit hergestellt.

Contenido

Ein Spaziergang durch die Stadtviertel Triana und Vegueta versetzt Besucher in die Vergangenheit: Umgeben von den traditionellen Häusern mit weißen Wänden und Holzverzierungen hat man das Gefühl, in der Zeit stehengeblieben zu sein. Ein weiteres Beispiel für die typische Architektur La Gomeras ist die Kirche La Candelaria in Chipude aus dem 16. Jahrhundert, eine der ältesten Kirchen des gesamten Archipels. Hier finden die Feierlichkeiten zu Ehren der Jungfrau von Candelaria statt, die zu den beliebtesten Volksfesten der Insel gehören. 

Contenido

Ein grüner Schatz

Ein Drittel des Garajonay-Nationalparks, etwa 1.300 Hektar, gehört zu Vallehermoso. Hier liegt La Laguna Grande, ein beliebtes Naherholungsgebiet, das Einheimische und Touristen gerne aufsuchen, um neue Energie zu tanken. Nach der Wanderung durch den Garajonay-Nationalpark stehen weitere geschützte Gebiete auf dem Programm, wie der Lomo del Carretón und die Festung von Chipude. Das gut ausgebaute Wegenetz führt in jeden Winkel des Bezirks und bietet die Möglichkeit, den Charme von Vallehermoso zu Fuß zu erkunden. 

Solch ein Wanderweg führt auch zum Botanischen Garten Descubrimiento de Vallehermoso, ein schön angelegter Park mit einer Fläche von 16.219 m² am Fuße des Roque Cano. Hier wachsen Pflanzen aus allen fünf Kontinenten, mit besonderem Augenmerk auf die typischsten Arten der Kanarischen Inseln. In einem Ausstellungssaal erfahren Besucher mehr über die Beziehung zwischen Amerika und Europa während der Zeit der Entdeckung, in der La Gomera aufgrund der privilegierten geografischen Lage eine wichtige Rolle spielte. Das Hauptgebäude dient außerdem als Ausstellungshalle und Konzertsaal und ist ein Zentrum für Wissenschaft und Forschung. 

Imagen
Playa-de-Vallehermoso-La-Gomera
Playa-de-Vallehermoso-La-Gomera
Contenido

Strände in Vallehermoso

Wenn wir über die Strände sprechen, müssen wir vor allem die Strände Playa de La Alojera, Playa de Argaga und Playa de la Rajita erwähnen, die drei beliebtesten Strände bei Touristen und Einwohnern. Der Strand Playa de La Alojera gehört zu einer kleiner kleinen Ortschaft direkt am Meer. Die Bucht liegt fernab der großen Touristenzentren und bietet somit Ruhe und eine idyllische Atmosphäre. Und für alle, die gerne schwimmen gehen, aber dafür nicht über Sand laufen wollen: Im Parque Marítimo de Vallehermoso gibt es zwei Süßwasserbecken, in denen man sich erfrischen kann, ohne sich um die Brandung sorgen zu müssen. 

Aber die Küste von Vallehermoso hat viel mehr zu bieten als Strände. Sie birgt ein echtes Juwel, das Naturdenkmal Los Órganos. Eine beeindruckende Steilklippe, die man nur mit dem Boot erreichen kann.

55:59
Título
Los Órganos
Vídeo
Fichero de vídeo
Fichero de vídeo
Póster
poster-Los-Órganos-La-Gomera
poster-Los-Órganos-La-Gomera
Tipo
Ancho completo
Contenido

Traditionen

Vallehermoso ist größtenteils landwirtschaftlich geprägt, mit bewässerten Weinbergen und Getreide im Trockenfeldbau, aber auch Bananen sowie Gemüse und Obst für den Eigenbedarf werden hier angepflanzt. Viele Einwohner beschäftigen sich mit Kunsthandwerk und Töpferei und setzen sich dafür ein, dass die Arbeits- und Herstellungsweisen der Ureinwohner La Gomeras erhalten bleiben. 

Das wichtigste Volksfest der Gemeinde ist die Fiesta zu Ehren von Nuestra Señora del Carmen. Die Feierlichkeiten finden jedes Jahr am 22. Juli statt und ziehen neben den Bewohnern von Vallehermoso auch viele Touristen an. Und seit Mitte des 20. Jahrhunderts gibt es eine weitere Attraktion: Alle fünf Jahre verwandeln die Fiestas Lustrales La Gomera in eine bunte Festinsel. Zu diesem Anlass wird die Schutzheilige der Insel, die Jungfrau von Guadalupe, aus ihrer Kirche mit einer Schiffsprozession in die Hauptstadt San Sebastian gebracht. 

Contenido

Darüber hinaus besitzt Vallehermoso ein bedeutendes kulturelles Erbe: Hier wurden berühmte Persönlichkeiten wie der Schriftsteller und Filmemacher Manuel Mora Morales, der Dichter Pedro García Cabrera oder Guillermo Ascanio Moreno, ein Intellektueller in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, geboren.