AKTUELLES

Coronavirus (COVID-19) hier

Die schönsten strände auf La Graciosa

Sechs Traumstrände auf der kleinsten Kanareninsel, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten

Contenido

Nicht so bekannt wie ihre größeren Schwestern, ist La Graciosa mit 27 Quadratkilometern die kleinste der Kanareninseln und liegt nordwestlich von Lanzarote. Mit weiteren vier Inselchen bildet La Graciosa den Naturpark des Chinijo-Archipels und fast alle der insgesamt etwas über 700 Bewohnern leben in einem der beiden Ortschaften der Insel, in Celta de Sebo. Dieses von jeglichem Tumult entfernt gelegene Paradies ohne Landstraßen ist perfekt zum Abschalten und um einige Tage in absoluter Ruhe zu entspannen, umgeben von wilder Natur und herrlichen, teilweise einsamen Stränden. Über diese Insel geht es nur zu Fuß, mit dem Fahrrad oder im 4x4-Taxi.

Hier die Strände, die man zumindest einmal im Leben gesehen haben muss.

Contenido

Im Süden der Insel gelegen, ist dieser feinsandige Strand mit ruhigem, türkisfarbenem Wasser bei den Besuchern von La Graciosa besonders beliebt und zudem ein herrliches Schnorchelparadies. Damit nicht genug, haben Sie von diesem paradiesischen Eckchen einen wunderschönen Blick auf die Riscos de Famara, auf Lanzarote, auf deren Gipfel sich der «Mirador del Río», eines der genialsten Werke des lanzarotischen Künstlers César Manrique befindet. Ein Aussichtspunkt, der zudem einen herrlichen Panoramablick auf diese winzige Insel bietet.

Contenido

Ohne den Süden zu verlassen, in unmittelbarer Nähe zum Strand La Francesa und ca. 6 Kilometer von Caleta de Sebo entfernt, befindet sich die Playa La Cocina, auch Playa de Montaña Amarilla (Strand des gelben Berges) genannt. Vor den Strömungen der Meeresenge zwischen La Graciosa und Lanzarote, die auch El Río genannt wird, liegt diese traumhafte, einsame weiße Sandbucht, in der wir uns im kristallklaren Wasser entspannen oder Schwimmen, Tauchen oder Schnorcheln gehen können. Ein weiteres Highlight dieses Strandes ist seine Lage am Fuße des ehemaligen Vulkans Montaña Amarilla, dessen Ockerfarben einen herrlichen Kontrast zum Türkisblau und Smaragdgrün des Ozeans bilden. Ohne Zweifel ein magischer Ort des Friedens.

Contenido

Im Nordosten finden Sie einen der schönsten Strände der Insel La Graciosa. Seine weiße Sanddecke kontrastiert mit den rötlichen Tönen des Vulkans Montaña Bermeja, in einer einzigartigen Umgebung mit einem privilegierten Blick auf das Inselchen Montaña Clara. Hier ist die Brandung stark, sodass an den meisten Tagen das Baden nicht zu empfehlen ist. Dieses Eckchens ist jedoch derartig schön, dass man auf den Sprung ins Wasser verzichten kann. Hier entstehen mit Sicherheit die schönsten Fotos ihrer Reise.

Contenido

Folgen wir der Nordroute aber Richtung Osten gelangen wir zur Playa Lambra. Dieser Strand liegt in der Nähe von Pedro Barba, der andere Ort auf La Graciosa, der aus rund zwanzig Häusern besteht, die nur im Sommer bewohnt sind. Der von glasklarem Wasser umspülte Strand ist von weißsandigen Dünen und vulkanischen Felsen umgeben, was einen wunderschönen Kontrast an Farben und Texturen ergibt. Ein unberührter, fast wilder Ort; Natur pur, die zum Abschalten einlädt. Dem Nordwind ausgesetzt, empfiehlt es sich, hier beim Baden aufgrund der Strömungen, besonders vorsichtig zu sein.

Contenido

Dieser einladende Strand liegt direkt in Caleta de Sebo, am Ankunftshafen der Insel. Mit goldfarbenem Sand und ruhigem Wasser ist er ideal für Kinder und wird deshalb vor allem von Familien besucht. Hier können Sie auch den Fischen zusehen, wie sie ihre Netze flicken oder ihre kleinen Fischerboote reparieren, mit denen sie täglich aufs Meer fahren. Am Strand laden uns einige der Restaurants direkt am Meer ein, fangfrischen Fisch zu kosten und dabei den Blick auf die beeindruckenden Riscos de Famara zu genießen.

Contenido

Wenig mehr als 15 Gehminuten einen einfachen Pfad entlang, der in Caleta de Sebo startet, gelangen wir immer mit Blick auf die Riscos de Famara nach El Salado. Ein wunderschöner Strand mit weißem Sand und ruhigem Wasser, umgeben von kleinen Dünen und im Hintergrund die ewige Montaña Amarilla und andere beeindruckenden Vulkane. In unmittelbarer Nähe zu diesem Strand befindet sich der einzige auf dieser naturgeschützten Insel genehmigte Campingplatz. El Salado ist ein weiteres herrliches Eckchen, das zum Sonnen und zu einem Sprung ins Wasser des größten Meeresreservats Europas einlädt, das neben La Graciosa auch die Inseln des Chinijo-Reservats umfasst.