AKTUELLES

Coronavirus (COVID-19) hier

Bodyboarden in La Machacona

Eine Welle mit langem und kristallinem Tube auf Teneriffa
La Machacona gefällt wegen seinem eindrucksvollen langen und kristallinen Tube, der sich besonders für das Bodyboarden eignet. Die linksbrechende Welle ist wie eine Maschine, die potente Tubes produziert. Aber auch die rechtsbrechenden Wellen sind surfbar. Der Spot liegt an der Südküste Teneriffas, zwischen den Ortschaften El Médano und Los Abrigos. Auch wenn der Spot von der Strasse aus nicht sichtbar ist, liegt er direkt neben dem beliebten Strand La Tejita, wo man campen kann. Der Zugang zum Spot erfolgt von hier. Um den Spot herum gibt es keine Infrastruktur, doch man kann problemlos parken.
Ein Sommerspot für fortgeschrittene Rider direkt neben La Tejita
Die Welle von La Machacona bricht in Küstennähe, bei Flut und Swell von Süden. Sie ist anspruchsvoll und verlangt ein gewisses Mass an Technik und Erfahrung. An Tagen mit Nordwind ist der Spot passabel, doch wenn die Wasseroberfläche glassy ist, sind die Konditionen optimal. Dies ist vor allem zwischen Juni und September, bei Flut und Wind aus N und Swell aus S-SO der Fall. Der Zugang zum Spot erfolgt über ein Lavafeld. Bei hohen Wellen ist Vorsicht wegen der starken Strömung geboten.
Localidad
-

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie niemals irgendwelchen Müll in der Umgebung zurück, auch keine Zigarettenstummel. Essensreste tragen zur Vermehrung von Nagetieren und verwilderten Katzen bei, die eine ernsthafte Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellen.
- Werfen Sie keine Gegenstände oder irgendwelche Abfälle ins Meer.
- Respektieren Sie die Tiere, belästigen Sie sie nicht und füttern Sie sie nicht. Wenn Sie ein verletztes Tier sehen, können Sie dies unter der Notrufnummer 112 melden. Reißen Sie keine Blumen oder Pflanzen aus.
- Heben Sie keine Steine oder andere Elemente aus der Natur auf und nehmen Sie sie nicht mit. Verändern Sie sie auch nicht, indem Sie sie zu den berüchtigten „Steinmännchen“ aufstapeln.
- Verwenden Sie vorzugsweise Sonnenschutzmittel, die das maritime Ökosystem respektieren.
1
259
13
262
10045