AKTUELLES

Coronavirus (COVID-19) hier

Bodyboarden in El Quemao

Eine der besten Wellen zum Bodyboarden auf den Kanarischen Inseln
Gegenüber dem Fischerdorf La Santa, im Nordwesten der Insel Lanzarote, liegt ein Spot mit einer der besten Wellen nicht nur der Kanarischen Inseln, sondern der ganzen Welt: El Quemao. Auch bekannt als Pipeline Canario, hat die enorme Bekanntheit dieser Welle dazu geführt, dass sich in der Gegend um den Spot herum zahlreiche Lokale angesiedelt haben und Unterbringungsmöglichkeiten bestehen. Auch zahlreiche Surfschulen und -läden bieten ihre Dienste an, von Surfkursen bis Materialverleih. Der Zugang zum Spot ist leicht und erfolgt über den Hafen.
Ein Bodyboard- Spot für Kenner gegenüber von La Santa
Die Welle von El Quemao bricht über einem flachen vulkanischen Riff in Küstennähe und produziert eine Vielzahl von tiefen und schnellen Tubes. Auch wenn die nach links brechende die Paradewelle ist, so bildet sich nach rechts auch eine perfekte hohle und schnelle Welle, die Bodyboarder lieben. Bei Winden aus O-SO und Swell von Norden sind die Bedingungen bei Flut von Oktober bis März optimal. Der Spot ist jedoch wegen seiner hohen Schwierigkeit nur für Experten geeignet.
Parking
Restaurant
Localidad
-

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie niemals irgendwelchen Müll in der Umgebung zurück, auch keine Zigarettenstummel. Essensreste tragen zur Vermehrung von Nagetieren und verwilderten Katzen bei, die eine ernsthafte Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellen.
- Werfen Sie keine Gegenstände oder irgendwelche Abfälle ins Meer.
- Respektieren Sie die Tiere, belästigen Sie sie nicht und füttern Sie sie nicht. Wenn Sie ein verletztes Tier sehen, können Sie dies unter der Notrufnummer 112 melden. Reißen Sie keine Blumen oder Pflanzen aus.
- Heben Sie keine Steine oder andere Elemente aus der Natur auf und nehmen Sie sie nicht mit. Verändern Sie sie auch nicht, indem Sie sie zu den berüchtigten „Steinmännchen“ aufstapeln.
- Verwenden Sie vorzugsweise Sonnenschutzmittel, die das maritime Ökosystem respektieren.
3
259
13
262
10045