Montaña de La Breña

Ein Vulkankrater, der Blick auf Breña Baja bietet
Der Berg Monte de Breña ist ein alter Vulkankrater im Osten der Insel La Palma mit einer Höhe von 565 Metern. Auf dem Gipfel befindet sich der Aussichtspunkt La Breña, der einen schönen Weitblick auf das Tal Valle de las Breñas und einen Teil der Gemeinde Mazo bietet. Zudem kann man bei wolkenfreiem Himmel den Gipfel des Teides und die Insel La Gomera mit ihren berühmten Steilklippen sehen. Der Ort wurde mit einer Skulptur bestückt, die den Namen „Cruz del Milenio“ (Kreuz des Jahrtausends) trägt.
Ein idealer Ort für einen Familienausflug
Der Berg von Breña verfügt über komfortable Freizeitgelände, die ideal für einen Familienausflug sind. Es gibt Tische, Sitzbänke und Grillstellen, um ein Picknick in idyllischer natürlicher Umgebung zu genießen. Zudem hat der Ort auch eine reiche Pflanzenwelt: hier wachsen Lorbeerbäume, Heidekraut, kleinblättrige Stechpalmen oder Kanarisches Johanniskraut.
Altitude
565 m
Landscape type
Natürlich
Flora fauna interest
Hiking trails
Parking
Recreation areas
Localidad
Breña Baja

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie niemals irgendwelchen Müll in der Umgebung zurück, auch keine Zigarettenstummel. Essensreste tragen zur Vermehrung von Nagetieren und verwilderten Katzen bei, die eine ernsthafte Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellen.
- Respektieren Sie die Tiere, belästigen Sie sie nicht und füttern Sie sie nicht. Wenn Sie ein verletztes Tier sehen, können Sie dies unter der Notrufnummer 112 melden. Reißen Sie keine Blumen oder Pflanzen aus.
- Heben Sie keine Steine oder andere Elemente aus der Natur auf und nehmen Sie sie nicht mit. Verändern Sie sie auch nicht, indem Sie sie zu den berüchtigten „Steinmännchen“ aufstapeln.
- Respektieren Sie die verschiedenen Elemente des öffentlichen Mobiliars (Informationstafeln, Handläufe, Sitze, Beleuchtung, Ferngläser und Teleskope ...) und gehen Sie sorgsam damit um.
- Beachten Sie die Beschilderung an den Wegen. Sich abseits der angelegten Wege und Plätze zu bewegen, schadet der Umwelt und kann auch für Sie und Ihre Begleiter gefährlich werden.
- Versuchen Sie, die Ruhe der Umgebung nicht durch übermäßigen Lärm zu stören (laute Musik, Geschrei ...).
5
9
262
10045