AKTUELLES

Coronavirus (COVID-19) hier

Aussichtspunkt Mirador de Bascos

Der Aussichtspunkt mit Blick auf das El Golfo- Tal
Der Westen der Insel El Hierro galt einst auf den europäischen Landkarten als „Ende der bekannten Welt“. Der Aussichtspunkt Mirador de Bascos ist der perfekte Ort, um diese raue Landschaft, die von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt wurde, zu betrachten. Seine Lage hoch oben auf einer imposanten Steilküste gibt den Blick frei auf das gesamte El Golfo- Tal, eine spektakuläre Senke von 15 Kilometern Durchmesser und einer Tiefe von bis zu 1.500 Metern, die durch einen prähistorischen Bergrutsch geschaffen wurde. Bei klarer Wetterlage ist von hier aus La Palma über dem Blau des Atlantiks zu sehen.
Zwischenstopp auf dem Weg zum gekrümmten Wacholderbaum
Der Aussichtspunkt selbst besteht aus einer kreisförmig angelegten Vulkansteinplattform, die über dem Abgrund auf der Steilküste liegt und mit einer Vulkansteinmauer und Geländern geschützt ist. Die wenigen Bäume in der Umgebung sind alle wegen des ständigen Windes gekrümmt; zwischen den Felsen und Ästen lugen kleine Teppiche aus bunten Flechten hervor. Dies alles gibt dem Ort ein mystisches Aussehen, fast wie aus einem Märchen. Genauso märchenhaft und magisch sind die Formen der berühmten Wacholderbäume, der Sabinas, die auf den Gemeindeweidegründen La Dehesa in etwa einem Kilometer Entfernung vom Aussichtspunkt wachsen.
Altitude
670 m
Landscape type
Natürlich
Art des naturraums
Landschaftspark
Hiking trails
Parking
Localidad
Mecafete

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie niemals irgendwelchen Müll in der Umgebung zurück, auch keine Zigarettenstummel. Essensreste tragen zur Vermehrung von Nagetieren und verwilderten Katzen bei, die eine ernsthafte Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellen.
- Respektieren Sie die Tiere, belästigen Sie sie nicht und füttern Sie sie nicht. Wenn Sie ein verletztes Tier sehen, können Sie dies unter der Notrufnummer 112 melden. Reißen Sie keine Blumen oder Pflanzen aus.
- Heben Sie keine Steine oder andere Elemente aus der Natur auf und nehmen Sie sie nicht mit. Verändern Sie sie auch nicht, indem Sie sie zu den berüchtigten „Steinmännchen“ aufstapeln.
- Respektieren Sie die verschiedenen Elemente des öffentlichen Mobiliars (Informationstafeln, Handläufe, Sitze, Beleuchtung, Ferngläser und Teleskope ...) und gehen Sie sorgsam damit um.
- Beachten Sie die Beschilderung an den Wegen. Sich abseits der angelegten Wege und Plätze zu bewegen, schadet der Umwelt und kann auch für Sie und Ihre Begleiter gefährlich werden.
- Versuchen Sie, die Ruhe der Umgebung nicht durch übermäßigen Lärm zu stören (laute Musik, Geschrei ...).
7
9
10 14 15
262
10045