AKTUELLES

Coronavirus (COVID-19) hier

Wale auf den Kanarischen Inseln erleben

Walbeobachtung um die Kanarischen Inseln

Titular

Der reiche Meeresgrund der Kanarischen Inseln, das transparente Wasser und die angenehmen Wassertemperaturen mit einer Durchschnittstemperatur von 19 ºC im Winter und 25 ºC im Sommer ziehen viele Meerestiere an. Der größte Vorteil der Kanaren im Vergleich mit anderen Orten, an denen man diese Tiere beobachten kann, ist es, dass viele dieser Tiere hier immer leben. Es handelt sich um die so genannten ansässigen Arten.

Contenido

Deshalb kann man auf den Kanarischen Inseln fast 30 verschiedene Arten finden, darunter Blauwale und Delphine. Sie sind so häufig dort zu sehen, dass die Inseln zu dem wichtigsten Ort in Europa wurden, um sie in Freiheit zu beobachten. Wale in Freiheit in ihrer natürlichen Umgebung beobachten zu können ist eine wirklich unvergessliche Erfahrung für die ganze Familie.

Contenido

Auf den Kanarischen Inseln kann man bis zu sechs verschiedene Arten dieser Wassertiere beobachten, die als eine der intelligentesten Arten der Welt betrachtet werden. Für die Inselbewohner ist es normal, in der Morgendämmerung von den Booten und sogar von einigen Punkten der Küste aus Delphine im Meer zu sehen.

Contenido

Grindwale sind die größten Delphine, die es gibt, und man sieht sie häufig im Meer vor den Kanaren, wo sie als ansässige Art leben. Es sind freundliche Tiere, die immer in einer Gruppe unterwegs sind und mit den Mitgliedern ihrer Herde interagieren und spielen. Dieses hohe Maß an Geselligkeit führt dazu, dass sie sich auch häufig den Booten und Schiffen nähern.

Contenido

Der Pottwal kann bis zu 20 Meter lang werden und ist damit eines der größten Säugetiere der Welt. Man kann ihn bei den Kanarischen Inseln zwar beobachten, jedoch nicht allzu häufig, da er viel taucht. Wenn er auf Nahrungssuche ist, taucht er bis zu 35 Minuten in einer Tiefe bis zu 33 Kilometern

Contenido

Es handelt sich um die vielfältigste und abwechslungsreichste Familie der Bartenwale, zu der auch der Buckelwal gehört, eine der ansässigen Arten der Kanarischen Inseln. Er kann bis zu 16 Meter lang werden. Aufgrund seiner eigenartigen Form ist er leicht zu erkennen. Er hat einen Bart und einen sehr typischen Buckel, was ihn von den anderen Walarten unterscheidet.

Contenido

Die Walbeobachtungsboote, von denen aus man Delphine und Wale sehen kann, haben das Abzeichen „Barco Azul“. Dabei handelt es sich um ein Qualitätssiegel, das garantiert, dass sie alle anwendbaren Vorschriften erfüllen, um einen respektvollen Umgang mit dem Meeresschutzgebiet und einen entsprechenden Tierschutz für die Arten, die im Meer um die Kanarischen Inseln leben, zu garantieren.

Contenido

Wenn du also die einzigartige Erfahrung der Beobachtung von Walen und Delphinen in ihrem natürlichen Lebensraum machen möchtest, befolge die Empfehlungen der Experten auf den Kanarischen Inseln, die das Verhalten dieser Meerestiere kennen und die dich das ganze Jahr lang durch das kristallklare Wasser um die Inseln begleiten.