AKTUELLES

Coronavirus (COVID-19) hier

Der Klang der kanarischen Musik

Tradition und Folklore auf den Kanarischen Inseln

Titular

Die traditionelle kanarische Musik ist tief in der Kultur der eingeborenen Völker verwurzelt. Dennoch hat sie im Lauf der Zeit ihren eigenen Charakter entwickelt, ohne ihre Essenz zu verlieren. Viele verschiedene Einflüsse wirkten sich auf sie aus, so dass der ursprüngliche Stil sich in großer Vielfalt weiterentwickelt hat.

Contenido

Die Musik war auf den Kanaren immer etwas, was eine Verbindung zwischen den Menschen in verschiedenen Momenten ihres Lebens geschafften hat. Da sind die Aradas oder Trillas, Arbeitslieder, die auf dem Land gesungen wurden, die Ranchos de ánimas, die auf bestimmten Volksfesten gesungen werden, und die Folías, Isas und Malagueñas, zu denen getanzt wird. Schau dir alle diese volkstümlichen Traditionen und Volksfeste an, gehe auf Konzerte, und so lernst du die kanarische Kultur ein wenig besser kennen.


Contenido

Dieses Festival findet seit über 30 Jahren statt, und es treten Künstler ersten Ranges auf. Heute handelt es sich um ein auf internationaler Ebene etbliertes Festival, und es gehört zu den besten Festivals weltweit mit klassischer Orchestermusik. Es ist auch das erste Festival, das jedes Jahr die Festivalsaison in Europa einleitet, da es bereits im Januar beginnt und  im Februar fortgesetzt wird. Das ist aufgrund der milden Temperaturen möglich ist, die das ganze Jahr über auf den Kanarischen Inseln herrschen.

Contenido

Die Konzerthalle ist auch als Auditorio de Las Palmas de Gran Canaria bekannt und trägt den Namen von Alfredo Kraus. Kraus war wohl der international bekannteste Tenor der Kanarischen Inseln und beim Publikum sehr beliebt. In Anerkennung seiner Leistungen in der Welt der Musik wurde das Auditorium nach ihm benannt. Diese Konzerthalle wurde von dem Architekten Oscar Tusquets entworfen und auf einem Sockel aus Vulkangestein errichtet. Sie ist 16.750 m2 groß und hat 25 Säle, in denen u. a. auch das Internationale Musikfestival der Kanarischen Inseln (Festival Internacional de Música de Canarias) stattfindet.

.

Contenido

Früher hieß es Auditorio de Tenerife, und mit seinem aktuellen Namen erinnert man an den ehemaligen Präsidenten der Regierung von Gran Canaria, der die Errichtung förderte. Das moderne, markante Design mit den klaren, geschwungenen Linien ist ein typisches Werk des berühmten Architekten Santiago Calatrava. Die Konzerthalle ist eine Sehenswürdigkeit für Touristen und bietet außerdem ein umfangreiches Konzertprogramm, das unterschiedliche Stilrichtungen und auch Aufführungen der Bühnenkünste umfasst.

Contenido

Auf den Kanarischen Inseln gibt es viele eigene Instrumente wie Chácaras (Gefäßklappern), Pito herreño (rustikale Flöte), die Trommel von La Gomera und von El Hierro und natürlich der König unter den kanarischen Instrumenten: das Saiteninstrument Timple. Alle diese Instrumente werden von den Musikkapellen, den Parrandas, gespielt und sind auf den Volksfesten zu hören. Dazu gibt es Bailes de magos (Tanz der Zauberer) und Wallfahrten, auf denen auch die typischen Tänze und Gesänge Sirinoques, Sorondongos, Isas, Seguidillas, Endechas und Siotes niemals fehlen.