Getreidemuseum La Cilla

Getreidemuseum La Cilla aus Fuerteventura
Getreidemuseum La Cilla aus Fuerteventura
Getreidemuseum La Cilla aus Fuerteventura

Die Geschichte der Landwirtschaft auf Fuerteventura

Das Getreidemuseum befindet sich in der Casa de La Cilla in La Oliva, im Norden Fuerteventuras. Das alte Steingebäude mit hohem historischen Wert wurde restauriert, um dieses Museum zu beherbergen. Besucher erfahren etwas über die landwirtschaftliche Geschichte der Insel und werden überrascht sein, welche große Bedeutung das Getreide für das Leben auf Fuerteventura hatte. Bei einem interessanten Rundgang, zu dem auch eine Fotoausstellung über die Arbeit in der Landwirtschaft gehört, sieht man, wie Faktoren wie die Überweidung zur Entstehung der heutigen kargen Landschaft der Insel beigetragen haben.

Freizeitvergnügen bei der Getreideernte

Das Getreidemuseum ist der perfekte Ort, um zu erfahren, wie früher Getreide gewonnen wurde. Eine Reihe von Gegenständen, Instrumenten, Fotografien und Informationen über landwirtschaftliche Arbeiten zeigt einen Teil der Geschichte von Fuerteventura, das viele Jahrhunderte lang als „Kornkammer der Kanarischen Inseln“ bekannt war, denn hier wurde das Getreide angebaut, das für die Ernährung des gesamten Archipels notwendig war. Besucher können an der Nachbildung einer Ernte teilnehmen, die landwirtschaftlichen Geräte betrachten und sich über die Aufgaben auf dem Feld informieren. Das Museum organisiert darüber hinaus auch spielerische und pädagogische Aktivitäten.

Isla Fuerteventura

Auf der offiziellen Webseite findest du alle verfügbaren und aktualisierten Informationen bezüglich Zeiten, Reservierungen, Standorte und Kontaktdaten.

WEBSITE BESUCHEN
sí

sí

ENTDECKE