AKTUELLES

Coronavirus (COVID-19) hier

Tauchen im Wrack ‘Arona’

Eintauchen in ein Wrack für Experten auf Gran Canaria
Das Handelsschiff ‘Arona’, 100 Meter lang und 15 Meter breit, sank im Jahre 1972 nach einem Brand vor der nordöstlichen Küste von Gran Canaria. Seitdem ist sein Wrack zu einem der bevorzugten Tauchspots für erfahrene Taucher geworden, die anspruchsvolle Tauchgänge inmitten reichhaltigen marinen Lebens suchen. Das Wrack liegt in den Gewässern vor dem Industriegebiet von Jinámar, nur sechs Seemeilen von den Häfen Puerto de La Luz und Puerto de Las Palmas, dem Hafen der Hauptstadt, entfernt.
In 35 Metern Tiefe buntes Unterwasserleben beobachten
Das Leben unter Wasser an diesem Ort Gran Canarias hat sich verdoppelt, seit die Arona hier in 40 Metern Tiefe auf Grund gegangen ist. Während des Sinkens brach das Schiff auseinander und der seitliche Teil liegt zuoberst, in etwa 20 Metern Tiefe. Auf dem Rumpf und auf den Türmen wachsen alle Arten von Polypen und Anemonen. Unaufhörlich umrunden Schwärme von Barrakudas, Brassen, Süsslippen und Grunzern das Wrack. Versteckt in den dunklen Gängen und unter Deck halten sich Rote Mittelmeer- Kardinalbarsche, Grosse Rote Drachenköpfe und Grossaugenbarsche auf.
Depth
31-40 m.
Zugriff
Boot
Art des tauchens
Schiffswracks
Level
Mittel
Currents
Localidad
Jinamar - Las Palmas de Gran Canaria
texrto

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
2
10
256
262
10045