AKTUELLES

Coronavirus (COVID-19) hier

Naturdenkmal Barranco de Guayadeque

Höhlenhäuser in einer beeindruckenden Schlucht auf Gran Canaria
Guayadeque ist ein verstecktes Juwel der Natur und Folklore der Insel Gran Canaria. Die weitläufige Schlucht, die sich über eine Länge von 15 Kilometern hinzieht, liegt im Südosten der Insel und fasziniert durch ihre Agrarlandschaften, ihre schroffen Seitenhänge voller endemischer Pflanzen und ihren kurvigen Verlauf. Das Gefühl, in einer Traumwelt gelandet zu sein, verstärkt sich durch den Anblick der berühmten Höhlenhäuser, für die die zahlreichen natürlichen Felshöhlen ausgebaut und als Privathäuser, Landhotels oder Restaurants ausgestattet wurden.
Tagesausflug in der Nähe von Maspalomas
Dieses wunderschöne Tal bietet sich vor allem für Tagesausflüge von nahegelegenen Touristenzentren wie Maspalomas, das nur 30 Autominuten entfernt liegt, an. Am Eingang zu der Schlucht liegt das Besucherzentrum Guayadeque, das über die Traditionen und das Leben der Ureinwohner aufklärt, die einst in der Schlucht lebten. Die Strasse führt an dem Flussbett entlang bis hinauf zu einer Kapelle, in deren Umgebung verschiedene Restaurants, die in umgebauten Felshöhlen untergebracht sind, typische Speisen anbieten. Dort, wo die Strasse endet, nimmt ein Wanderweg seinen Lauf, der nach sieben Kilometern den Vulkankrater Los Marteles erreicht.
Höhe
279 m
Flora interest
Catering
Perfoming center
Trekking routes
Wildlife interest
Localidad
Ingenio y Agüimes

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie niemals irgendwelchen Müll in der Umgebung zurück, auch keine Zigarettenstummel. Essensreste tragen zur Vermehrung von Nagetieren und verwilderten Katzen bei, die eine ernsthafte Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellen.
- Respektieren Sie die Tiere, belästigen Sie sie nicht und füttern Sie sie nicht. Wenn Sie ein verletztes Tier sehen, können Sie dies unter der Notrufnummer 112 melden. Reißen Sie keine Blumen oder Pflanzen aus.
- Heben Sie keine Steine oder andere Elemente aus der Natur auf und nehmen Sie sie nicht mit. Verändern Sie sie auch nicht, indem Sie sie zu den berüchtigten „Steinmännchen“ aufstapeln.
- Verlassen Sie nicht die erlaubten Bereiche und respektieren Sie die Beschilderung an den Wanderwegen. Sich abseits der angelegten Wege zu bewegen, schadet der Umwelt und kann auch für Sie und Ihre Begleiter gefährlich werden.
- Entzünden Sie kein Feuer außerhalb der erlaubten Bereiche und seien Sie besonders in den Sommermonaten sehr vorsichtig.
- Versuchen Sie, die Ruhe der Umgebung nicht durch übermäßigen Lärm zu stören (laute Musik, Geschrei ...).
2
10
9 13
262
10045