AKTUELLES

Coronavirus (COVID-19) hier

Caleta de Sebo

Ein Dorf auf La Graciosa, das Ruhe ausstrahlt
Caleta de Sebo ist vielleicht einer der denkwürdigsten Winkel der Kanarischen Inseln. Das Dorf ist die “Hauptstadt” von La Graciosa, der einzigen bewohnten Insel des Naturparks Chinijo- Archipel, das im Nordwesten von Lanzarote liegt. Vom Hafen in Órzola im Norden von Lanzarote aus legen täglich Boote ab, die Besucher in einer zwanzigminütigen Fahrt an diesen Ort des Friedens bringen, der sich durch seine weissen Häuser und sandigen Pisten auszeichnet, auf denen man barfuss laufen kann, als ob man wie Robinson Crusoe gerade auf einer einsamen Insel gestrandet wäre. Ruhe inmitten des Ozeans. Ein Ort, an dem man die vom hektischen Rhythmus der Zivilisation erschöpften Batterien wieder aufladen kann.
Ruhige Strände auf La Graciosa
In der Nähe von Caleta de Sebo liegt der Strand Playa de La Francesa und ein wenig weiter weg der Strand Playa de La Cocina, mit ruhigem, transparentem Wasser und feinem weissen Sand. In Caleta de Sebo können Offroad Taxis und Fahrräder gemietet werden, mit denen man einige der interessantesten Orte von La Graciosa besuchen kann. Die geringe Grösse der Insel macht es jedoch auch möglich, die Insel zu Fuss zu ergründen. Und nachdem man seinen Geist mit neuer Energie aufgeladen hat, kann man auch seinen Magen auffüllen: Mit köstlichem frischen Fisch, den es in Caleta de Sebo zuhauf gibt.
Historical heritage
Erbe
Restoration
Shop/shopping
Localidad
La Graciosa

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie niemals irgendwelchen Müll in der Umgebung zurück, auch keine Zigarettenstummel. Essensreste tragen zur Vermehrung von Nagetieren und verwilderten Katzen bei, die eine ernsthafte Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellen.
- Werfen Sie keine Gegenstände oder irgendwelche Abfälle ins Meer.
- Respektieren Sie die Tiere, belästigen Sie sie nicht und füttern Sie sie nicht. Wenn Sie ein verletztes Tier sehen, können Sie dies unter der Notrufnummer 112 melden. Reißen Sie keine Blumen oder Pflanzen aus.
- Heben Sie keine Steine oder andere Elemente aus der Natur auf und nehmen Sie sie nicht mit. Verändern Sie sie auch nicht, indem Sie sie zu den berüchtigten „Steinmännchen“ aufstapeln.
- Respektieren Sie das historische und kulturelle Erbe vor Ort sowie die verschiedenen Elemente des öffentlichen Mobiliars (Informationstafeln, Handläufe, Sitze, Beleuchtung ...) und gehen Sie sorgsam damit um.
8
9
10 11 12 14
262
10045