AKTUELLES

Coronavirus (COVID-19) hier

Agulo

Das Dorf, das als “Sahnetörtchen” von La Gomera bezeichnet wird
Im Norden von La Gomera und weniger als eine halbe Autostunde von seiner Hauptstadt entfernt liegt ein Dorf, das wegen seiner Schönheit auch als “Sahnetörtchen“ von La Gomera bezeichnet wird. Es handelt sich um Agulo, einen inmensen natürlichen Aussichtspunkt, der von seinen umgebenden Terrassenfeldern grün eingefärbt wird, die einen schönen Kontrast zum Atlantischen Ozean im Hintergrund bieten. Das Dorf selbst wird aufopfernd gepflegt und besticht durch seine gepflasterten Strassen und märchenhaften Häuser, die sich allesamt von ihrer besten Seite zeigen. Ein ländlicher Ort voller Charme, der einen schönen Nachgeschmack hinterlässt.
Ein Dorf, das von seinen urigen Strassen aus Ausblicke auf den Teide gewährt
Idealerweise lässt man das Auto am erstbesten Parkplatz stehen und lässt sich von der Schönheit des Ortskerns inspirieren. Überall gibt es Informationstafeln, die die Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten von Agulo erklären. Die schöne Kirche Iglesia de San Marcos überrascht mit ihren weissen Kuppeln, die im Kontrast zu den roten Ziegeldächern der Häuser stehen. Von den Strassen im Ortskern aus bieten sich unvergleichliche Ausblicke auf Teneriffa und den imposanten Vulkan Teide. Ein Dorf, das die Essenz der Insel La Gomera aus allen Poren verströmt.
Historical heritage
Erbe
Typ
Historischer Stadtkern
Lookout
Public transport
Restoration
Shop/shopping
Localidad
Agulo

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie niemals irgendwelchen Müll in der Umgebung zurück, auch keine Zigarettenstummel. Essensreste tragen zur Vermehrung von Nagetieren und verwilderten Katzen bei, die eine ernsthafte Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellen.
- Werfen Sie keine Gegenstände oder irgendwelche Abfälle ins Meer.
- Respektieren Sie die Tiere, belästigen Sie sie nicht und füttern Sie sie nicht. Wenn Sie ein verletztes Tier sehen, können Sie dies unter der Notrufnummer 112 melden. Reißen Sie keine Blumen oder Pflanzen aus.
- Heben Sie keine Steine oder andere Elemente aus der Natur auf und nehmen Sie sie nicht mit. Verändern Sie sie auch nicht, indem Sie sie zu den berüchtigten „Steinmännchen“ aufstapeln.
- Respektieren Sie das historische und kulturelle Erbe vor Ort sowie die verschiedenen Elemente des öffentlichen Mobiliars (Informationstafeln, Handläufe, Sitze, Beleuchtung ...) und gehen Sie sorgsam damit um.
6
9
14 11 12 10
262
10045