AKTUELLES

Coronavirus (COVID-19) hier

Triff die Könige der Meere und der Lüfte

Auf Gran Canaria befindet sich einer der besten Windsurf-Spots der Welt: Playa de Pozo Izquierdo in Santa Lucía de Tirajana im Süden der Insel

Contenido

Als Sidney Newman Darby Jr. Mitte der Sechziger einem Brett ein Segel verpasste und das neue Windsurfing erfand, konnte er sich in seinen wildesten Träumen nicht vorstellen, dass diese schnelle und spannende Art des Segelns mit der Zeit einen derartigen Erfolg haben würde. Sicherlich konnte er seinen Augen nicht trauen, als die Windsurfer anfingen, über die Wellen zu springen, Forward und sogar Double Forward Loops hinzulegen, wie in Pozo Izquierdo, beim Gran Canaria Wind&Waves Festival 2019.

Contenido

Diese Tricks mit Sprüngen von bis zu 10 Metern (bei extremen Bedingungen bis zu 15 Metern) ist etwas, was nicht jeder mit jedem Brett an jeder Stelle vollbringt. Auf Gran Canaria befindet sich einer der besten Spots der Welt für diesen Extremsport: Playa de Pozo Izquierdo in Santa Lucía de Tirajana im Süden der Insel.

Contenido

Die idealen Bedingungen für Windsurfen mit langen Wellen über die gesamte Breite dieses Strandes und konstantem starken Wind, der die waghalsigen Surfer buchstäblich fliegen lässt, machen einen Großteil des Charmes von Pozo Izquierdo aus. Nicht umsonst werden hier so viele Windkraftanlagen wie möglich installiert, was Pozo Izquierdo einen modernen Anblick verleiht.

Contenido

Im Schoße von Pozo Izquierdo wurden die sicherlich meistprämierten Sportlerinnen der Kanaren geboren: Daida und Iballa Ruano, bekannt als die Ruano (Zwillings-) Schwestern, die im zarten Alter von 17 Jahren ein Windsurfbrett im Müll eines Nachbarn fanden. Bevor alles global wurde und wir Zugang zum Internet bekamen, stiegen die Ruano-Schwestern auf eben dieses Brett und somit in eine neue Welt ein, ohne Unterricht, ohne Hilfe, ohne YouTube, nur mit dem, was sie in Zeitschriften fanden und was sie sich den Touristen abgucken konnten, die vor Ort surften.

 

Contenido

Zwanzig Jahre später besitzen die beiden Schwestern zusammen fast dreißig Weltmeistertitel. Bei der 31. Ausgabe des Gran Canaria Wind and Waves Festivals, der im Juli 2019 in Pozo Izquierdo ausgetragen wurde, wurde Daida Ruano auf dem Siegertreppchen in der Kategorie der Frauen gekrönt und holte sich ihren zwanzigsten Titel bei diesem grankanarischen Wettkampf.

Daida Ruano über Pozo Izquierdo: „Es ist ein Windsurfspot, der ein gewisses Segelniveau erfordert, besonders bei Wellengang. Ein Anfänger kann hier nicht einfach so erscheinen und lossurfen, denn die Bedingungen sind sehr anspruchsvoll. Nicht unweit von Pozo Izquierdo liegt jedoch Bahía de Formas, der ideale Ort für Anfänger und Surfer mittleren Niveaus. Es gibt mehrere Surfschulen, die dich darauf vorbereiten, den Sprung zu Pozo Izquierdo zu wagen“.

Contenido

„Pozo Izquierdo enttäuscht nie. Hier herrscht immer Wind und es ist einer der besten Spots der Welt für diesen Sport. Man spürt die freudige Überraschung der internationalen Rider, wenn sie hier ankommen und den Spot entdecken. Die Bedingungen sind außergewöhnlich und hart, da es nie an Wellen und Wind fehlt.

Iballa Ruano, ihre Schwester und ebenfalls Meisterin, fügt hinzu: „Wir verdanken Pozo Izquierdo alles. Es ist ein Spot, der sich von allen anderen unterscheidet und zum Windsurfen einfach fantastisch ist. Diesen starken Wind mitten im Sommer gibt es sonst nirgends auf der Welt. Einen Wettkampf hierher zu bringen, garantiert dir die Zone. Nach 31 Wettkampfausgaben, war dieses eines der besten Jahre.“

Contenido

Seit bereits 30 Jahren folgen die besten Surfer der Welt dem Ruf der Professional Windsurfers Association (PWA), um am ersten Wettkampf des World Cup in der Disziplin des Waveriding teilzunehmen. Dieser Verband wählt Pozo Izquierdo nicht umsonst als Teil der Regattaserie dieser Weltmeisterschaft, denn er weiß, dass der Erfolg der Veranstaltung gesichert ist. Dazu kommt die allseits geschätzte kanarische Freundlichkeit, die dazu beiträgt, dass sich das Zelt am Abend zum allgemeinen Treffpunkt des Wettkampfes wird, wo kanarische Gastronomie, Humor und Folklore angesagt ist.

Philip Köster, deutscher, in Playa de Vargas ansässiger Windsurfer, bestätigt, dass „Pozo Izquierdo der beste Spot der Welt für Sprünge ist. Wind und Wellen sind hier konstant und funktionieren das ganze Jahr. Daher ist dieser Ort mit anderen, die zwar gut sind, aber nur einige wenige Monate im Jahr Wind haben, nicht vergleichbar. Hier zu surfen hat mir in meiner Karriere geholfen.“

Contenido

Der Sportler, der sich bei der 31. Ausgabe des Gran Canaria Wind and Waves Festivals in der Kategorie der Männer den Meistertitel holte, ist der Venezolaner Ricardo Campello. Auch er kann seine Zufriedenheit mit dem Spot nicht verbergen: „Er gehört zu meinen Lieblingsspots. Ich surfe an vielen Orten auf der ganzen Welt und Pozo Izquierdo hgehört zu meinen Top 3. Die Bedingungen sind super, weil der Wind und die Richtung der Wellen eine magische Kombination darstellen, die dich beim Windsurf nach ganz oben katapultieren.“

Contenido

Äußerungen, die zwar poetisch wirken können, jedoch wortwörtlich zu nehmen sind: Das Brett von Capello berührt buchstäblich den Himmel, was ein Heer an Zuschauern nach Pozo Izquierdo zieht und durch seine Performance bei der Meisterschaft zum Tosen bringt.

 Die Polin Justyna Sniady, die hin und wieder unter den schwierigen Bedingungen von Pozo Izquierdo zu leiden hatte, erzählt: „Er ist einer meiner Lieblingsspots in diesem Teil der Welt. Normalerweise surfe ich in Australien, aber wenn ich das Land verlasse, trainiere ich hier. Und ja, die Bedingungen sind für Profis, Gran Canaria ist jedoch der ideale Ort für alle, die diesen Sport lieben: Sonne, Wellen und Wind. Was willst du mehr?