AKTUELLES

Coronavirus (COVID-19) hier

Aussichtspunkt Mirador del Palmarejo

Der beste Blick auf den Landschaftspark Valle Gran Rey
In der imposanten Schlucht von Valle Gran Rey im Westen von La Gomera finden sich einige der malerischsten Ansichten der Insel. Eine davon bietet der Aussichtspunkt Mirador del Palmarejo. Von einer hochgelegenen Ebene aus eröffnet sich dem Besucher ein Blick aus der Vogelperspektive auf vertikale Felswände, Terrassenfelder an den Berghängen, Palmenhaine und traditionelle Häuserlandschaften. Das Gesamtbild verdeutlicht klar, warum dieses Tal als Landschaftspark geschützt und Teil des UNESCO Biosphärenreservats ist.
Der von César Manrique geschaffene Aussichtspunkt auf La Gomera
Der Aussichtspunkt ist auch als Mirador César Manrique bekannt, zu Ehren des berühmten kanarischen Architekten und Künstlers, der ihn entworfen hat. Manrique hat hier traditionelle kanarische Elemente mit modernen kombiniert und das Ergebnis ist ein Gebäudekomplex, der perfekt in die umgebende Felslandschaft eingepasst ist. In seinen Gärten wachsen zahlreiche endemische Pflanzenarten aus dem Tal, wie zum Beispiel kanarische Palmen, aus denen der köstliche Palmenhonig hergestellt wird. Diese Delikatesse wird in zahlreichen typischen Gerichten verwendet, die das Restaurant anbietet, das in dem Gebäudekomplex untergebracht ist. Parkplätze, Informationstafeln und eine Touristeninformation komplettieren das Angebot.
Altitude
700 m
Landscape type
Natürlich
Art des naturraums
Landschaftspark
Parking
Public transport
Restoration
Localidad
Valle Gran Rey

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie niemals irgendwelchen Müll in der Umgebung zurück, auch keine Zigarettenstummel. Essensreste tragen zur Vermehrung von Nagetieren und verwilderten Katzen bei, die eine ernsthafte Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellen.
- Respektieren Sie die Tiere, belästigen Sie sie nicht und füttern Sie sie nicht. Wenn Sie ein verletztes Tier sehen, können Sie dies unter der Notrufnummer 112 melden. Reißen Sie keine Blumen oder Pflanzen aus.
- Heben Sie keine Steine oder andere Elemente aus der Natur auf und nehmen Sie sie nicht mit. Verändern Sie sie auch nicht, indem Sie sie zu den berüchtigten „Steinmännchen“ aufstapeln.
- Respektieren Sie die verschiedenen Elemente des öffentlichen Mobiliars (Informationstafeln, Handläufe, Sitze, Beleuchtung, Ferngläser und Teleskope ...) und gehen Sie sorgsam damit um.
- Beachten Sie die Beschilderung an den Wegen. Sich abseits der angelegten Wege und Plätze zu bewegen, schadet der Umwelt und kann auch für Sie und Ihre Begleiter gefährlich werden.
- Versuchen Sie, die Ruhe der Umgebung nicht durch übermäßigen Lärm zu stören (laute Musik, Geschrei ...).
6
9
15 14 10
262
10045