AKTUELLES

Coronavirus (COVID-19) hier

Aussichtspunkt Mirador del Balcón

Der Aussichtspunkt, der von einer Klippe zu fallen scheint
Dieser spektakuläre Aussichtspunkt liegt in der Nähe der westlichsten Spitze Gran Canarias, auf einer Steilwand, die vertikal in den Atlantischen Ozean abfällt. Von hier aus zeichnet sich klar der “Drachenschwanz” ab, eine Wand aus Klippen, die sich in Zickzack- Form ins Meer winden und so an das Sagentier erinnern. Wenn man den Blick in Richtung Inselinneres richtet, sieht man die Schlucht Barranco de La Arena und das breite und grüne Tal der Ortschaft La Aldea de San Nicolás.
Rundfahrt im Auto durch Gran Canaria
Der Aussichtspunkt, der an einer Parkbucht an der Landstrasse GC-200 liegt, ist mit Informationstafeln ausgestattet und sollte auf jeden Fall bei einer Rundfahrt durch die Insel angefahren werden. Wenn man das Auto abgestellt hat, läuft man einige Stufen auf einen Vorsprung hinunter, auf dem die Aussichtsplattform wie ein Balkon angebracht ist. Liebhaber monumentaler Landschaften werden sich nur schwer von hier loslösen und dem Spektakel aus Meeresluft und bunten Farben den Rücken kehren können. Doch die Fahrt muss weitergehen, es gibt noch viel zu sehen.
Altitude
69 m
Landscape type
Natürlich
Art des naturraums
Naturpark
Hiking trails
Parking
Public transport
Localidad
La Aldea de San Nicolas

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie niemals irgendwelchen Müll in der Umgebung zurück, auch keine Zigarettenstummel. Essensreste tragen zur Vermehrung von Nagetieren und verwilderten Katzen bei, die eine ernsthafte Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellen.
- Respektieren Sie die Tiere, belästigen Sie sie nicht und füttern Sie sie nicht. Wenn Sie ein verletztes Tier sehen, können Sie dies unter der Notrufnummer 112 melden. Reißen Sie keine Blumen oder Pflanzen aus.
- Heben Sie keine Steine oder andere Elemente aus der Natur auf und nehmen Sie sie nicht mit. Verändern Sie sie auch nicht, indem Sie sie zu den berüchtigten „Steinmännchen“ aufstapeln.
- Respektieren Sie die verschiedenen Elemente des öffentlichen Mobiliars (Informationstafeln, Handläufe, Sitze, Beleuchtung, Ferngläser und Teleskope ...) und gehen Sie sorgsam damit um.
- Beachten Sie die Beschilderung an den Wegen. Sich abseits der angelegten Wege und Plätze zu bewegen, schadet der Umwelt und kann auch für Sie und Ihre Begleiter gefährlich werden.
- Versuchen Sie, die Ruhe der Umgebung nicht durch übermäßigen Lärm zu stören (laute Musik, Geschrei ...).
2
9
10 14 15
262
10045