AKTUELLES

Coronavirus (COVID-19) hier

Aussichtspunkt Mirador de La Cilla

Aussichtspunkt in einer Höhle in Artenara
Der Mirador de la Cilla befindet sich in dem beliebten Restaurant La Cilla, von dessen Terrasse aus freie Sicht auf die Gipfel der Insel Gran Canaria besteht, gekrönt von den emblematischen Roque Nublo und Roque Bentayga, einem monumentalen Ensemble, das von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt wurde. La Cilla wurde in einen Felshügel in Artenara hineingebaut. Das Dorf Artenara selbst ist für seine Höhlenhäuser bekannt. Um zum Aussichtspunkt zu gelangen, muss man den gesamten Hügel durch einen 50 Meter langen Tunnel durchqueren.
Ein typisches Restaurant mit Blick auf die Gipfel Gran Canarias
Das Restaurant La Cilla ist sehr geräumig und hell. Seine Dekoration besteht aus Holz, Mauerwerk und Fels, gehalten in bunten Farben. Obwohl der Besuch des Aussichtspunkts den Restaurantbesuch nicht erforderlich macht, ist es dennoch empfehlenswert, vorher anzurufen und einen der 150 Plätze auf der geräumigen Terrasse zu reservieren, um hier in Ruhe ein typisches Gericht wie Zicklein vom Grill, begleitet von einem guten kanarischen Wein und einem Stück Mandeltorte aus Artenara zu geniessen.
Altitude
1.189 m
Landscape type
Gemischt
Art des naturraums
Nein
Parking
Public transport
Restoration
Localidad
Artenara

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie niemals irgendwelchen Müll in der Umgebung zurück, auch keine Zigarettenstummel. Essensreste tragen zur Vermehrung von Nagetieren und verwilderten Katzen bei, die eine ernsthafte Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellen.
- Respektieren Sie die Tiere, belästigen Sie sie nicht und füttern Sie sie nicht. Wenn Sie ein verletztes Tier sehen, können Sie dies unter der Notrufnummer 112 melden. Reißen Sie keine Blumen oder Pflanzen aus.
- Heben Sie keine Steine oder andere Elemente aus der Natur auf und nehmen Sie sie nicht mit. Verändern Sie sie auch nicht, indem Sie sie zu den berüchtigten „Steinmännchen“ aufstapeln.
- Respektieren Sie die verschiedenen Elemente des öffentlichen Mobiliars (Informationstafeln, Handläufe, Sitze, Beleuchtung, Ferngläser und Teleskope ...) und gehen Sie sorgsam damit um.
- Beachten Sie die Beschilderung an den Wegen. Sich abseits der angelegten Wege und Plätze zu bewegen, schadet der Umwelt und kann auch für Sie und Ihre Begleiter gefährlich werden.
- Versuchen Sie, die Ruhe der Umgebung nicht durch übermäßigen Lärm zu stören (laute Musik, Geschrei ...).
2
9
10 14 15
262
10045