AKTUELLES

Coronavirus (COVID-19) hier

Aussichtspunkt Mirador de Morro Velosa

Heiterer Ausblick auf das Landesinnere von Fuerteventura
Dieser Aussichtspunkt iste in obligatorischer Halt für all jene, die die Seite von Fuerteventura kennenlernen möchten, die nicht auf den Postkarten abgedruckt ist. Im Landesinneren der Insel, die zum UNESCO Biosphärenreservat erklärt wurde, überraschen ländliche Landschaften ohne Sanddünen und Touristenhochburgen. Dem Besucher eröffnet sich eine schier unendliche Abfolge von runden Hügeln, die in allen Varianten des Farbtons Ocker eingefärbt sind, sowie verschlungene Schluchten mit nur wenigen Dörfern und Weilern an ihren Ausläufern. Eine überraschende Landschaft, das Gefühl von Heiterkeit und Weite vermittelt.
Von César Manrique geschaffener Aussichtspunkt
Morro Velosa ist der perfekte Ort, um diese Landschaft von trockener Schönheit zu betrachten. Doch auch das Gebäude des Aussichtspunkts, das von dem berühmten kanarischen Künstler César Manrique geschaffen wurde, ist den Besuch wert. Ein elegantes Haus mit Veranda aus Holz und Ziegeldach, das in den Farben der Umgebung getüncht ist. In seinem Inneren erfährt der Besucher Wissenswertes über die geologische Geschichte Fuerteventuras, die anhand eines originalgetreuen Modells der Insel nachempfunden werden kann. Der Aussichtspunkt bietet sich auch an, um auf dem Weg in die alte Inselhauptstadt Betancuria Halt zu machen und hier einen Kaffee zu trinken.
Altitude
670 m
Landscape type
Natürlich
Art des naturraums
Landschaftspark
Hiking trails
Parking
Recreation areas
Restoration
Localidad
Betancuria

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie niemals irgendwelchen Müll in der Umgebung zurück, auch keine Zigarettenstummel. Essensreste tragen zur Vermehrung von Nagetieren und verwilderten Katzen bei, die eine ernsthafte Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellen.
- Respektieren Sie die Tiere, belästigen Sie sie nicht und füttern Sie sie nicht. Wenn Sie ein verletztes Tier sehen, können Sie dies unter der Notrufnummer 112 melden. Reißen Sie keine Blumen oder Pflanzen aus.
- Heben Sie keine Steine oder andere Elemente aus der Natur auf und nehmen Sie sie nicht mit. Verändern Sie sie auch nicht, indem Sie sie zu den berüchtigten „Steinmännchen“ aufstapeln.
- Respektieren Sie die verschiedenen Elemente des öffentlichen Mobiliars (Informationstafeln, Handläufe, Sitze, Beleuchtung, Ferngläser und Teleskope ...) und gehen Sie sorgsam damit um.
- Beachten Sie die Beschilderung an den Wegen. Sich abseits der angelegten Wege und Plätze zu bewegen, schadet der Umwelt und kann auch für Sie und Ihre Begleiter gefährlich werden.
- Versuchen Sie, die Ruhe der Umgebung nicht durch übermäßigen Lärm zu stören (laute Musik, Geschrei ...).
4
9
10 14 15
262
10045