Die
timple -

die Seele der Fiesta

Holz, Saiten zum Zupfen und ein birnenförmiger Körper. Nein, das ist keine Gitarre, es ist die Timple: Ein kaum 40 Zentimeter langes Instrument, das der kanarischen Folklore ihren Charakter verleiht. Seit ihren Anfängen im 19. Jahrhundert hat sie sich zum musikalischen Symbol dieser Inseln entwickelt, zunächst auf den östlichen und später auch auf La Gomera und El Hierro.

SO KLINGT
DIE TIMPLE

Es gibt viele Versionen der Timple:

mit fünf Saiten, mit vier, in größerer Bauart als so genannte Contras...

Je weiter sie sich in den Vordergrund spielte und in andere musikalische Territorien vordrang, entwickelten sich ihre Charakteristiken, um sich an ihre neue Rolle anzupassen.

Kanarische Musik

UND WENN SIE SIE MAL

LIVE HÖREN MÖCHTEN ...

Wann kann man die Timple live hören? Jederzeit! Ihr fröhlicher Klang begleitet jede Musikkapelle und Kirchweih und darf daher bei keinem Fest auf diesen Inseln fehlen ... und hier gibt es viele Feste! Egal, wann Sie hier sind, in irgendeinem Ort des Archipels finden Sie eine Fiesta, zu der die Timple den Soundtrack bietet. Wenn Sie also Menschen in der Traje de Mago oder Romero (der traditionellen Tracht) sehen, überlegen Sie nicht zweimal, sondern feiern Sie mit!

Volksfeste

WIR GEHEN AUF DIE KRICHWEIH

VERGANGENHEIT,
GEGENWART
UND ZUKUNFT

DER TIMPLE

Im Timple-Museum in Teguise erfahren Sie, wie dieses Instrument gebaut wird, Sie sehen die Kreationen der Geigenbauer von Lanzarote und lernen die nächsten Verwandten der Timple kennen. Tauchen Sie ein in die Geschichte und in ihren Einfluss auf die kanarische Folklore und erfahren Sie, wie die neuen Technologien die Timple in den letzten Jahren verändert haben. Das Museum ist auch in architektonischer Hinsicht sehr interessant und bietet darüber hinaus Konzerte, Vorträge und Seminare an.

Teguise