Mirador de Vallebrón

Ein Aussichtspunkt mit außergewöhnlicher Fauna
Dieser 2007 eingeweihte Aussichtspunkt liegt auf dem nordwestlichen Hang des Bergs Muda in der geschützten Landschaft Vallebrón. Ein bezaubernder Ort, an dem einige gefährdete endemische Tierarten, wie Kragentrappen, Kanarische Spitzmäuse leben und seltene Pflanzen, wie der Seidenhaarige Goldstern (Asteriscus sericeus), Kanaren-Pippau (Crepis canariensis) und Garbancillo.
Wunderschöne Sonnenuntergänge
Am schönsten ist der Ausblick, wenn die Abenddämmerung beginnt und das Tal in rot-goldenes Licht taucht, während die Sonne sich langsam hinter dem Berg von Tindaya verbirgt. Ein weiterer Anreiz dieses Aussichtspunkts ist, dass er in Nähe des Bergs von Muda liegt, der von historischem Interesse ist, weil er eine archäologische Fundstätte beherbergt, die ein ehemaliges Dorfs der Ureinwohner ist. Hier können sich Besucher Höhlen, Felsgravuren und kleine Viehpferche anschauen.
Art des naturraums
Landschaftsschutzgebiet
Localidad
VAllebrón

TENERIFE

TENERIFE

GRAN CANARIA

GRAN CANARIA

FUERTEVENTURA

FUERTEVENTURA

LANZAROTE

LANZAROTE

LA GRACIOSA

LA GRACIOSA

LA GOMERA

LA GOMERA

LA PALMA

LA PALMA

EL HIERRO

EL HIERRO
Nachhaltigkeit
Sostenibilidad
- Lassen Sie niemals irgendwelchen Müll in der Umgebung zurück, auch keine Zigarettenstummel. Essensreste tragen zur Vermehrung von Nagetieren und verwilderten Katzen bei, die eine ernsthafte Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellen.
- Respektieren Sie die Tiere, belästigen Sie sie nicht und füttern Sie sie nicht. Wenn Sie ein verletztes Tier sehen, können Sie dies unter der Notrufnummer 112 melden. Reißen Sie keine Blumen oder Pflanzen aus.
- Heben Sie keine Steine oder andere Elemente aus der Natur auf und nehmen Sie sie nicht mit. Verändern Sie sie auch nicht, indem Sie sie zu den berüchtigten „Steinmännchen“ aufstapeln.
- Respektieren Sie die verschiedenen Elemente des öffentlichen Mobiliars (Informationstafeln, Handläufe, Sitze, Beleuchtung, Ferngläser und Teleskope ...) und gehen Sie sorgsam damit um.
- Beachten Sie die Beschilderung an den Wegen. Sich abseits der angelegten Wege und Plätze zu bewegen, schadet der Umwelt und kann auch für Sie und Ihre Begleiter gefährlich werden.
- Versuchen Sie, die Ruhe der Umgebung nicht durch übermäßigen Lärm zu stören (laute Musik, Geschrei ...).
4
9
262
10045