Naturpark Tamadaba

Naturpark Tamadaba auf Gran Canaria
Naturpark Tamadaba auf Gran Canaria
Naturpark Tamadaba auf Gran Canaria
Naturpark Tamadaba auf Gran Canaria
Naturpark Tamadaba auf Gran Canaria

Kanarischer Kiefernwald in einem Biosphärenreservat

Der Naturpark Tamadaba ist eines der am wenigsten von Menschenhand manipulierten Gebieten auf Gran Canaria. Er zieht sich über eine 7.500 Hektar grosse Fläche im westlichsten Teil der Insel vom Berggipfel bis hinunter zur Küste. Der Naturpark liegt innerhalb des von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärten Westens von Gran Canaria. Dem Besucher bietet der Park wunderschöne Wälder voller endemischer Kiefern, schwindelerregende Klippen an seinen fast unzugänglichen Küsten und eine ausserordentliche Artenvielfalt in seinen Schluchten.

Was gibt es im Naturpark Tamadaba zu sehen?

Nach zwanzig Minuten Fahrt von Artenara aus auf der Landstrasse GC-216 erreicht man die Berggipfel im Park. Hier kann man im Naherholungsgebiet Llanos de la Mimbre eine Picknickpause unter Kiefern einlegen und danach vom Gipfel Pico de la Bandera aus einen Blick auf die spektakuläre Landschaft werfen. Weiter unten verbindet die Landstrasse GC-200 das Dorf Aldea de San Nicolás mit dem Aussichtspunkt Mirador de El Balcón, der den freien Blick auf die wie Drachenschwänze aussehenden Klippen oder den abgelegenen Strand Playa de Guayedra am Ausläufer einer mit Palmen übersäten Schlucht gewährt.

Isla Gran Canaria

45 m

45 m

Naturpark

Naturpark

Lluvia

DAS BESTE
KLIMA DER WELT
ERFAHRE WARUM

HIER FINDEST DU ERFAHRUNGSBERICHTE ANDERER URLAUBER.

ENTDECKE