Aussichtspunkt Mirador de Bascos

Aussichtspunkt Mirador de Bascos auf El Hierro
Aussichtspunkt Mirador de Bascos auf El Hierro

Der Aussichtspunkt mit Blick auf das El Golfo- Tal

Der Westen der Insel El Hierro galt einst auf den europäischen Landkarten als „Ende der bekannten Welt“. Der Aussichtspunkt Mirador de Bascos ist der perfekte Ort, um diese raue Landschaft, die von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt wurde, zu betrachten. Seine Lage hoch oben auf einer imposanten Steilküste gibt den Blick frei auf das gesamte El Golfo- Tal, eine spektakuläre Senke von 15 Kilometern Durchmesser und einer Tiefe von bis zu 1.500 Metern, die durch einen prähistorischen Bergrutsch geschaffen wurde. Bei klarer Wetterlage ist von hier aus La Palma über dem Blau des Atlantiks zu sehen.

Zwischenstopp auf dem Weg zum gekrümmten Wacholderbaum

Der Aussichtspunkt selbst besteht aus einer kreisförmig angelegten Vulkansteinplattform, die über dem Abgrund auf der Steilküste liegt und mit einer Vulkansteinmauer und Geländern geschützt ist. Die wenigen Bäume in der Umgebung sind alle wegen des ständigen Windes gekrümmt; zwischen den Felsen und Ästen lugen kleine Teppiche aus bunten Flechten hervor. Dies alles gibt dem Ort ein mystisches Aussehen, fast wie aus einem Märchen. Genauso märchenhaft und magisch sind die Formen der berühmten Wacholderbäume, der Sabinas, die auf den Gemeindeweidegründen La Dehesa in etwa einem Kilometer Entfernung vom Aussichtspunkt wachsen.

Isla El Hierro
670 m

670 m

Landpark

Landpark

Lluvia

DAS BESTE
KLIMA DER WELT
ERFAHRE WARUM

HIER FINDEST DU ERFAHRUNGSBERICHTE ANDERER URLAUBER.

ENTDECKE