MitHaustieren reisen

DIE INSELN DER HUNDE

Seit frühester Geschichte haben die Kanarischen Inseln eine besondere Beziehung zur Welt der Hunde.

Ihr Name leitet sich ab vom lateinischen canis und bezieht sich auf die beiden grossen Dogos Canarios, die die Entdecker der Inseln im Jahre 40 vor Christus hier einfingen. Diese Tatsache spiegelt sich bis heute im Wappen der Inseln wider.

VOR DER HINREISE

Bevor du deine Reise mit Haustier auf die Kanaren buchst, solltest du eine Reihe von Faktoren in Betracht ziehen. Wichtig ist, im Hotel oder in der Unterkunft allgemein explizit nachzufragen, ob Haustiere erlaubt sind. Auch eine tierärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung ist vor Abreise zu besorgen.

Da nicht alle Fluggesellschaften das Reisen mit Tieren erlauben, muss auch dies zuvor abgeklärt werden, sowie die entsprechenden Bedingungen für den Tiertransport.

HAUSTIERE AUF DEN INSELN

Wenn du dein Haustiermit in den Urlaub auf die Kanarischen Inseln bringst, solltest du bedenken, dass in der Mehrheit der öffentlichen Räume Leinenpflicht besteht. Für einige Hunderassen besteht sogar Maulkorbpflicht. Auf der anderen Seitefindest du hierzahlreiche Flächen und Parks, wo dein kleiner Freund ausdrücklich erwünscht ist und mit etwas mehr Freiheit herumtollen kann.

Im Bedarfsfall stehen dir eine Vielzahl Tierärzte und –Kliniken auf allen Inseln zur Verfügung.

UNTERBRINGUNG MIT HAUSTIEREN

Immer mehr Luxushotels auf den Kanarischen Inseln erlauben die Unterbringung mit Haustieren. Viele bieten bei Ankunft sogar kleine Willkommenspakete an, die alles Grundlegende beinhalten, was für einen Urlaub mit Haustieren notwendig ist.