Auf der

Suche nach

dem grossen

Traum

Einen Blauen Marlin zu fangen ist ein ambitioniertes Unterfangen:
die Suche, das Warten, das Glück, das zur Seite stehen muss...
und auf einmal ist er da! Die Angel krümmt sich, die Schnur
spannt. Es ist ein Blauer Marlin. Der Kampf beginnt, ein Duell das
einzige Element, auf Augenhöhe. Der Mann und das Meer, das der Mensch
noch nicht bezwungen hat. Die ultimative Herausforderung. Ein Adrenalinschock ohnegleichen und Emotionen, die nur diejenigen beschreiben können, die sich diesen, ihren Traum erfüllen konnten.
/NEAL
sagt:
“Das SPORTFISCHEN
verlangt viel Geduld
und langes Warten.
Doch auf einmal
ein “Bang!”
und alles ist anders,
macht endlich Sinn:
der Marlin ist aufgetaucht"
/
Ein Ozean
voller Artenvielfalt (mariner Artenreichtum).
Dank der milden Temperaturen und der Meeresströmungen, die von den Passatwinden bestimmt werden, sind die Kanarischen Inseln mit einem grossen marinen Artenreichtum gesegnet. Viele dieser Spezies sind hier fest angesiedelt, andere nicht.
Während des ganzen Jahres leben in den kanarischen Gewässern Blauhaie, Kurzflossen-Makos, Barrakudas, Wahoos, Pelamiden, Schwertfische…Dazu kommen wandernde Arten wie der hochgehandelte Blaue Marlin, der Wunschtraum eines jeden Sportfischers, der Rote Thun oder der Weisse Marlin.
/
Ein Festmahl
für den Schwertfisch
Der Blaue Marlin hält sich in den kanarischen Gewässern hauptsächlich in den Monaten von Mai bis September auf, angezogen von dem reichhaltigen Nahrungsangebot in den lauen, fischreichen Meeresgründen: Thunfische, Kalmare, Doraden...
/
Tiefe
Gewässer
mit besten Bedingungen
Der vulkanische Ursprung der Inseln bedingt, dass nur wenige Bootsminuten von der Küste entfernt bereits Wassertiefen von mehr aus tausend Metern erreicht werden, in denen sich grosse Fischbänke aufhalten, die dem Blauen Marlin und anderen grossen Arten regelmässig ein Festbankett bieten.
Die tiefsten und nährstoffreichsten Gewässer der Kanaren befinden sich westlich von Lanzarote und Fuerteventura, mit Tiefen von bis zu 3.700m, und vor allem auch rund um die Küsten von La Gomera, Gran Canaria und Teneriffa, wo die Sportfischerei ein beliebter Sport ist.